Ratsinformationssystem

Auszug - Beschluss über die Zahl der Stellvertreterinnen / Stellvertreter der Bezirksbürgermeisterin / des Bezirksbürgermeisters und Wahl der Bezirksbürgermeisterin / des Bezirksbürgermeisters und der Stellvertreterinnen / Stellvertreter  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen
TOP: Ö 2
Gremium: Bezirksvertretung Sodingen Beschlussart: beschlossen
Datum: Mi, 18.06.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 15:00 - 15:47 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal der Akademie Mont Cenis
Ort:
2014/0312 Beschluss über die Zahl der Stellvertreterinnen / Stellvertreter der Bezirksbürgermeisterin / des Bezirksbürgermeisters
und
Wahl der Bezirksbürgermeisterin / des Bezirksbürgermeisters und der Stellvertreterinnen / Stellvertreter
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Frau Darnieder
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Bearbeiter/-in: Darnieder, Martina
 
Beschluss


Herr Weberink schlägt vor, die Zahl der stellvertretenden Bezirksbürgermeisterinnen/ Bezirksbürgermeister auf zwei festzulegen.

 

Herr Pietas schlägt vor, die Zahl der stellvertretenden Bezirksbürgermeisterinnen/ Bezirksbürgermeister auf eine/n festzulegen.

 

Herr Schilla lässt zunächst über den Vorschlag mit der höchsten Zahl ( 2 Stellvertreter) abstimmen.

 

Abstimmungsergebnis:

 

 

gesamt

SPD

CDU

Grüne

AfD

Linke

dafür:

7

7

-

-

-

-

dagegen:

8

-

4

2

1

1

Enthaltung:

-

-

-

-

-

-

 

Dieser Vorschlag ist somit abgelehnt.

 

Danach lässt er über den zweiten Vorschlag (1 Stellvertreter) abstimmen.

 

Abstimmungsergebnis:

 

 

gesamt

SPD

CDU

Grüne

AfD

Linke

dafür:

8

-

4

2

1

1

dagegen:

7

7

-

-

-

-

Enthaltung:

-

-

-

-

-

-

 

Die Zahl der stellvertretenden Bezirksbürgermeisterinnen/ Bezirksbürgermeister wird somit auf eine/n festgelegt.

 

Herr Weberink beantragt Sitzungsunterbrechung.

Die Sitzung wird von 15.13 Uhr bis 15. 17 Uhr unterbrochen.

 

Zu Stimmenauszählern werden Frau Skupski, Herr Dumpe und Herr Dirks benannt.

 

Für die Wahl der Bezirksvorsteherin/des Bezirksvorstehers und seiner Stellvertreterin/seines

Stellvertreters liegt folgender Vorschlag vor:

 

Gemeinsamer Vorschlag der SPD-Fraktion und der CDU-Fraktion:

 

-          Mathias Grunert

-          Angelika Groß

 

Die Abstimmung erfolgt in geheimer Wahl.

 

Wahlergebnis:

Es werden 15 Stimmen abgegeben, alle 15 Stimmen sind gültig.

Von den abgegebenen Stimmen entfallen auf den gemeinsamen Vorschlag der SPD-Fraktion und der CDU-Fraktion 10 Stimmen bei 2 Gegenstimmen und 3 Enthaltungen.

 

Damit sind gewählt:

 

Herr Grunert zum Bezirksbürgermeister,

Frau Groß zur 1. Stellvertreterin,

 

Herr Grunert nimmt die Wahl zum Bezirksbürgermeister an.

 

Frau Groß nimmt die Wahl zur 1. Stellvertreterin des Bezirksbürgermeisters an.

 

Der Altersvorsitzende Herr Schilla beglückwünscht die Gewählten. Er führt Herrn Bezirksbürgermeister Grunert in sein Amt ein, verpflichtet ihn zur gesetzmäßigen und gewissenhaften Wahrnehmung seiner Aufgaben.und übergibt ihm den Vorsitz.

 

Anschließend verpflichtet Herr Bezirksbürgermeister Grunert die Bezirksverordneten zur gesetzmäßigen und gewissenhaften Wahrnehmung ihrer Aufgaben.