Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Neue Ampelanlagen an der Rathausstraße  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Wanne
TOP: Ö 12
Gremium: Bezirksvertretung Wanne Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 11.11.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 19:20 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum Nr. 30)
Ort: Rathaus Wanne
2014/0740 Anfrage: Neue Ampelanlagen an der Rathausstraße
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage Piraten
Verfasser:BVO Nierstenhöfer, Günter
Federführend:FB 53 - Tiefbau und Verkehr Bearbeiter/-in: Gresch, Norbert
 
Beschluss


An der Rathausstraße wurden und werden Ampelanlagen erneuert.

 

  1. Aus welchem Grund wurden und werden diese erneuert ?
  2. Warum sind für Rechtsabbieger an der Heidstraße in beiden Richtungen jetzt auch Ampeln installiert worden ?

 

Herr Gresch beantwortet die Anfragen:

 

zu Frage 1:

 

In der Sitzung des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung vom 19.05.1994 wurde das Aktionsprogramm zur „Beschleunigung und Stärkung des öffentlichen Personennahverkehrs“ vorgestellt. In der damaligen Sitzung wurde die Umrüstung von 91 Lichtsignalanlagen innerhalb des Stadtgebietes Herne einstimmig beschlossen. Das Großprojekt wurde daraufhin in vier Bauabschnitte aufgeteilt. Die Bevorrechtigung an Lichtsignalanlagen des ersten und zweiten Bauabschnitts wurde bis zum Jahr 2005 baulich umgesetzt. Nachdem der Antrag auf Gewährung einer Zuwendung für die ÖPNV-Beschleunigung in Herne, dritter Bauabschnitt, positiv beschieden wurde, sollen die hierin enthaltenen elf Lichtsignalanlagen bis zum Jahr 2015 umgebaut werden und somit für den ÖPNV beeinflussbar sein. Vier der umzubauenden elf Anlagen befinden sich auf der Rathausstraße. Von den weiteren sieben Anlagen befinden sich fünf auf Wanner und zwei auf Herner Stadtgebiet.

zu Frage 2:

Nach den Richtlinien für Lichtsignalanlagen, RiLSA 2010, ist das Befahren von Knotenpunktzufahrten mit Dreiecksinseln signalisiert zu steuern, sofern ein sicheres Queren nicht gewährleistet werden kann.