Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Hochbunker an der Hülshoffstraße  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Wanne
TOP: Ö 6
Gremium: Bezirksvertretung Wanne Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 10.03.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:30 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum Nr. 30)
Ort: Rathaus Wanne
2015/0136 Anfrage: Hochbunker an der Hülshoffstraße
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage CDU
Verfasser:BVO Droste, Frank
Federführend:FB 51 - Umwelt und Stadtplanung Bearbeiter/-in: Gresch, Norbert
 
Beschluss


Der abgesperrte Bereich vor dem Bunker vergrößert sich zunehmend und der Grad der Verschmutzung steigt. In der Sitzung vom 26.11.2013, stand das Thema schon einmal auf der Tagesordnung und auch im Oktober 2014 gab es diesbezüglich eine mündliche Anfrage, beide blieben ohne eine zufriedenstellende Antwort.

Aus der Presse war zu entnehmen, dass die Besitzverhältnisse nun geklärt seien.

Ich bitte daher die Verwaltung um Beantwortung folgender Frage:

 

-          Wann wird der Bunker wieder so hergerichtet sein, dass der Bürgersteig wieder gefahrenlos betreten werden kann ?

 

Herr Muhss antwortet wie folgt:

 

Ein genauer Zeitpunkt kann nicht angegeben werden.

 

Der nach eigenem Bekunden neue Eigentümer ist nach hiesigem Kenntnisstand – vorbehaltlich möglicher  Eintragungsverzögerungen beim Amtsgericht – noch nicht grundbuchlich eingetragen.

 

Die Stadt Herne hat - wie bereits in 2013 - auch in 2014 auf Grund von Unwetterschäden Ersatzvornahme in beträchtlicher Höhe leisten müssen. Der bisherige Eigentümer ist nach wie vor nicht erreichbar und kann nicht zur Rückerstattung der Kosten verpflichtet werden. Aus Sicherheitsgründen und zur Vermeidung weiterer durch Ersatzvornahme bedingter Kosten muss der Bereich vor dem Bunker weiter gesperrt bleiben.

 

Sollten bestehende Investitionsplanungen des neuen Eigentümers für den Bunker zum Tragen kommen, werden die Sicherheitsvorkehrungen selbstredend überflüssig.