Ratsinformationssystem

Auszug - Neu-u. Ausbau sonst. Straßen hier: Von-der-Heydt-Str. zwischen Bebelstr. und Westring   

des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung
TOP: Ö 10
Gremium: Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung Beschlussart: beschlossen
Datum: Di, 14.04.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:43 Anlass: Sitzung
Raum: kleiner Sitzungssaal (Raum 214)
Ort: Rathaus Herne
2015/0185 Neu-u. Ausbau sonst. Straßen; hier: Von-der-Heydt-Str. zwischen Bebelstr. und Westring

   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Moritz, Ulrich
Federführend:FB 53 - Tiefbau und Verkehr Bearbeiter/-in: Strauch, Simone
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis
Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Bemessung_RStO 12 (53 KB) PDF-Dokument (194 KB)    
Anlage 2 2 öffentlich Auszug RSTO (715 KB)      

 

Herr Bärwald von DieLinke-Fraktion erkundigt sich bei der Verwaltung nach dem Ausmaß der späteren Belastbarkeit der Fahrbahn. Außerdem will er wissen, ob auch alle Versorgungsleitungen mit berücksichtigt werden um zu verhindern, dass die neue Fahrbahn dann wieder aufgerissen werden müsste und ob evt eine Aufbruchsperre wie z.B. in Bottrop möglich wäre.

 

Herr Becker vom Fachbereich 53 / Tiefbau und Verkehr sagt zu, einen Auszug bezüglich der Belastbarkeitsstufe aus der RSTO der Niederschrift beizufügen. Für die künftigen Nutzungen wird die Fahrbahn wird mit einer entsprechenden Belastungsklasse erneuert. Evt. Änderungen für Zufahrten etc. (Neubau/Umbau Hertiehaus)  werden nur die Nebenanlagen betreffen. Die neue Neustraße wird auch - aufgrund der gleichen  Belastungsklasse - dem baustellenbedingten Umleitungsverkehr der Busse standhalten.

 

Durch eine frühzeitige und ständige Koordinierung aller Versorgungsträger wird lt. Herrn Becker sichergestellt, dass alle Ver- und Entsorger bei einer Baumaßnahme abgestimmt „mitgehen“.

Eine Aufbruchsperre wurde in Herne bereits vor über 20 Jahren diskutiert, aber verworfen, da sie in Einzelfällen (Breitbandkabel, Glasfaserkabel…..) politisch nicht haltbar ist.

 

Herr Syberg von der SPD-Fraktion spricht die vorhandene Bordstein-Radverkehrsanlage im Edeka-Bereich an, die dort in den Fahrbahnbereich eingeleitet wird und fragt ob es dafür nicht eine andere Lösung gibt.

 

Herr Becker entgegnet, dass es im Grundsatz bei dieser Radwegführung bleiben wird. Über sie wird  z.Zt. mit der Polizei und dem Fachbereich 44 / Allgemeine Ordungsangelegenheiten diskutiert. Dieses Thema wird bei der Projektgruppe Radverkehr auch diskutiert werden.

 

r die SPD-Fraktion spricht Herr Scharmacher die unfallträchtige Radfahrsituation im Kreuzungsbereich mit dem Westring (Konflikte beim Rechtsabbiegen) an  und fragt nach, ob schon Lösungen erarbeitet wurden.

 

Darauf erwidert Herr Becker, dass dieses Thema am 21. April 2015 in die Projektgruppe Radverkehr mit eingebracht wird.


Beschluss:

 

Der Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung empfiehlt der Bezirksvertretung Herne-Mitte, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Die Bezirksvertretung Herne-Mitte beschließt, vorbehaltlich der Mittelfreigabe, die Erneuerung der Fahrbahndeckschichten und der Beleuchtung der Von-der-Heydt-Str. zwischen Bebelstraße und Westring auf gesamter Breite.

 

 


Abstimmungsergebnis:

 

 

gesamt

SPD

CDU

Grüne

Die Linke

Piraten-AL

FDP

AfD

dafür:

21

10

5

2

1

1

1

1

dagegen:

0

0

0

0

0

0

0

0

Enthaltung:

0

0

0

0

0

0

0

0