Ratsinformationssystem

Auszug - Mitteilungen der Vorsitzenden und der Verwaltung  

des Schulausschusses
TOP: Ö 5
Gremium: Schulausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 13.05.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:50 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungsort siehe Einladung!
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis
Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 3 1 öffentlich Elternanschreiben Kath. GS Bergstraße (46 KB)      
Anlage 4 2 öffentlich Stellungnahme Schulleitung Kath. GS Bergstraße z. Elternanschreiben (34 KB)      
Anlage 1 3 öffentlich Anmeldungen 5. Klassen 2015-16-Auswertung Stand 12.05.2015 (36 KB) PDF-Dokument (61 KB)    
Anlage 2 4 öffentlich 2015-16-Anmeldungen-Stand 12.05.2015 (30 KB) PDF-Dokument (49 KB)    

Die Vorsitzende verliest ein Schreiben von Eltern mit Kindern an der Katholischen Grundschule an der Bergstraße vom 10.03.2015 (Anlage 3). Das Schreiben ist an die Damen und Herren des Schulausschusses gerichtet. Die Eltern formulieren den Wunsch zur Einrichtung einer Betreuung 13+ oder eines Silentiums bis 14 Uhr. In einer Unterschriftenliste haben sich 18 Eltern für die Einrichtung einer entsprechenden Betreuung ausgesprochen. Die Vorsitzende bittet die Verwaltung um Stellungnahme.

 

Herr Seppmann berichtet, dass der Fachbereich Schule und Weiterbildung und auch die Schulaufsicht dasselbe Schreiben erhalten haben. Das Schreiben wurde in einem Gespräch mit der Schulleitung erörtert. Der Schulleitung war das Schreiben vorher nicht bekannt. Im Offenen Ganztag konnten von 118 Anmeldungen insgesamt 111 Kinder für die Betreuung berücksichtigt werden, 3 Kinder von Eltern die auf der Liste unterschrieben hatten. In Ihrer Stellungnahme vom 23.04.2015 (Anlage 4)hrt die Schulleiterin unter anderem aus, dass es der Schule organisatorisch, finanziell und räumlich nicht möglich ist, eine Betreuung bis 14 Uhr anzubieten. Herr Seppmann ergänzt weiterhin, dass Landeszuschüsse nur für den Offenen Ganztag gewährt werden. Der Verordnungsgeber schließt Landeszuschüsse für beide Betreuungsformen parallel aus.

 

 

r die Verwaltung macht Herr Hartmann folgende Mitteilungen:

 

  • Die Anmeldezahlen zu den Sekundarstufen I der Herner Schulen werden den Mitgliedern des Schulausschusses zur Kenntnis gegeben (Anlage 5).
  • Der Stand der Anmeldungen für die OGS wird den Mitgliedern des Schulausschusses zur Kenntnis gegeben (Anlage 6).
  • Die Bezirksregierung Arnsberg hat die Auflösung der Hauptschule Gustav-Adolf-Schule zum Schuljahre 2015/16 genehmigt.
  • Die Bezirksregierung Arnsberg hat die Standortverlegung der Hauptschule Melanchthon zur Hauptschule Gustav-Adolf-Schule zum Schuljahre 2015/16 genehmigt.
  • Die Bezirksregierung hat die Erhöhung der Zügigkeit der Realschule Crange von 3 auf 4 Züge genehmigt.
  • Die Schulleitung der Gesamtschule Mont-Cenis hat das GMH um Stellungnahme zu den Fassadenschäden gebeten. Lt. Mitteilung des GMH handelt es sich um großflächige Schäden, sodass nach dem Sanierungskonzept eine vollständige Sanierung der Fassade erforderlich ist. Für die weitere Entscheidungsfindung soll ein Gesamtsanierungskonzept bis voraussichtlich Herbst 2015 - erarbeitet werden.

Herr Musbach bittet, im Hinblick auf eine Entscheidungsfindung des GMH, den Schulausschuss rechtzeitig im Vorfeld zu beteiligen.

 

 


 


Abstimmungsergebnis:

 

 

gesamt

SPD

CDU

Grüne

Linke

Piraten/AL

AfD

FDP

UB

OB

dafür:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

dagegen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Enthaltung: