Ratsinformationssystem

Auszug - Vorschlag: Durchfahrtssperre Lützowstraße  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen
TOP: Ö 12
Gremium: Bezirksvertretung Sodingen Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mi, 02.09.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:07 - 21:05 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal der Akademie Mont Cenis
Ort:
2015/0528 Vorschlag: Durchfahrtssperre Lützowstraße
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorschlag TOP - SPD
Verfasser:SPD Bezirksfraktion Sodingen
Federführend:FB 44 - Öffentliche Ordnung Beteiligt:FB 53 - Tiefbau und Verkehr
Bearbeiter/-in: Westerweller, Rosemarie   
 
Beschluss


Von Anwohnern der Lützowstraße wird beklagt, dass diese als Durchfahrtsstraße, häufig mit unangepasster Geschwindigkeit, genutzt wird und darum gebeten, diese in Höhe der Spielgeräte (vor Hausnummern 62 – 64) zu sperren. Vorgeschlagen wird ein durch Entsorgung Herne und Rettungsdienste/Feuerwehr herausnehmbarer Pfosten. Wir bitten die Verwaltung, der Bezirksvertretung die Vor- und Nachteile einer solchen Sperrung zu erläutern.

 

Frau Stieglitz-Broll beantwortet die Anfrage wie folgt:

 

Vorteile:

Durch den Einbau herausnehmbarer/klappbarer Pfosten würden die Durchfahrtsverkehre komplett unterbunden. Rettungs-/Reinigungsdienste könnten die Verkehrsverbindung weiterhin im Bedarfsfall nutzen.

 

Nachteile:

Eine Abbindung ist immer mit einer Vielzahl unerwünschter negativer Nebeneffekte verbunden:

  • Anwohnende müssen teilweise Umwege in Kauf nehmen um ihr Fahrziel zu erreichen.
  • Verteilung der Verkehre auf andere Straßen im Umfeld mit entsprechender Zunahme an Fahrzeugmengen und Belastung durch Abgase/Lärm.
  • Fehlende Wendemöglichkeiten im Bereich der Abbindung.
  • Zusätzliche Kosten für Beschilderung.
  • gliche Irrfahrten durch Ortsunkundige.
  • gliche Irrfahrten durch falsche Navigation (Routenberechnung).
  • Ärgernis auf Grund Entfernen /Umlegen der Pfosten durch nicht berechtigte Dritte (Erfahrung der Verwaltung aus vergleichbaren Situationen).
  • Hohe Wartungskosten durch Vandalismus, Diebstahl, etc.

 

Fazit:

Verkehrsdatenerfassungen in dem hier in Rede stehenden Bereich der Lützowstre haben bis dato im Ergebnis gezeigt, dass weder ein Mengen- noch ein Geschwindigkeitsproblem existiert.

Bedingt durch die weit überwiegenden Nachteile einer Abbindung und der fehlenden Handlungsnotwendigkeit sieht die Verwaltung keinen Grund eine solche Maßnahme durchzuführen.

Diese Einschätzung wird von der Polizei sowie dem Fachbereich Öffentliche Ordnung geteilt.