Ratsinformationssystem

Auszug - Vorschlag: Sachstandsbericht Rückbau des Wasserbeckens Akademie Mont-Cenis  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen
TOP: Ö 16
Gremium: Bezirksvertretung Sodingen Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mi, 02.09.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:07 - 21:05 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal der Akademie Mont Cenis
Ort:
2015/0533 Vorschlag: Sachstandsbericht Rückbau des Wasserbeckens Akademie Mont-Cenis
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorschlag TOP - SPD
Verfasser:SPD Bezirksfraktion Sodingen
Federführend:Gebäudemanagement Herne Bearbeiter/-in: Westerweller, Rosemarie
 
Beschluss


Zuletzt im September 2014 wurde der Bezirksvertretung ein Sachstandsbericht zum weiteren Vorgehen beim Rückbau des Wasserbeckens vor der Akademie gegeben. Seinerzeit wurde mitgeteilt, dass für das weitere Vorgehen noch kein seriöser Zeitplan gegeben werden könnte. Der damals beschriebene Zustand des Beckens, es liegt seit Jahren trocken und wird zunehmend unansehnlicher, besteht weiterhin fort. Deshalb bitten wir um einen aktuellen Sachstandsbericht zu der Frage, ob mittlerweile Fortschritte erzielt werden konnten und ggf. bis wann eine Verbesserung der Situation umgesetzt werden kann.

 

Frau Westerweller gibt folgenden Sachstand zur Kenntnis:

 

Die beiden Wasserbecken sind wichtiger Bestandteil des architektonischen Konzeptes und unterliegen dem Urheberschutz des Architekten. Sie können daher nicht entfernt werden. Es ist geplant, das Außenbecken zusammen mit dem inneren Wasserbecken und der gesamten Technik für die Wasseraufbereitung zu ertüchtigen.

In diesem Zusammenhang werden im Auftrag der Eigentümergemeinschaft der Akademie verschiedene Umbaualternativen geprüft, um die Wasserqualität und einen problemlosen und wirtschaftlichen Betrieb langfristig zu gewährleisten.

 

Bei einer durch den Bau und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) durchgeführten Anfrage im Juli 2015 für die Umplanung der Wasserbecken hat keines der beiden angefragten Ingenieurbüros ein Angebot abgegeben. Danach wurden zusätzliche Planungsbüros angefragt.

Der BLB NRW erwartet ein weiteres Angebot Anfang September 2015.