Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Kleingartenanlage "Auf der Wenge"  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel
TOP: Ö 17
Gremium: Bezirksvertretung Eickel Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 03.09.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:14 Anlass: Sitzung
Raum: Eickeler Markt 1
Ort: Bürgersaal des Sud- und Treberhauses
2015/0505 Anfrage: Kleingartenanlage "Auf der Wenge"
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage SPD
Verfasser:BVO Stach, Jürgen
Federführend:FB 55 - Stadtgrün Bearbeiter/-in: Darnieder, Martina
 
Beschluss


 

Der Zustand des Baumbestandes rund um die Kleingartenanlage „Auf der Wenge“ sorgt für erheblichen Ärger bei den Pächtern der Anlage. Der Vorsitzende hat berichtet, dass schon durch trockene Äste Laubendächer beschädigt worden sind. Diese Schäden wurden in Eigenarbeit behoben. Allerdings sieht die Kleingärtnerschaft eine zunehmende Gefahr für Gebäude und Personen. Leider ist in den letzten Jahren versäumt worden einen regelmäßigen Baumschnitt durchzuführen, so der Vorsitzende der KGA. Als weiteres Problem ist die Parkfläche an der Hochstraße.
Sie weist große Schlaglöcher auf. Dies ist eine große Behinderung für gehbehinderte Menschen, sowie für Eltern mit Kinderwagen.


Der Verein hat schon versucht die größten Löcher auszufüllen.

 

Ich bitte die Verwaltung um die Beantwortung folgender Fragen:

 

  1. Wann ist zuletzt ein gründlicher Baumschnitt bei den Bäumen rund um die KGA Auf der Wenge durchgeführt worden?
  2. Kann durch einen baldigen Baumschnitt das Gefahrenpotential reduziert werden?
  3. Kann die Parkfläche Hochstraße zeitnah repariert werden?

 

 

Frau Darnieder beantwortet die Fragen:

 

zu Frage 1:

 

Ein Auftrag mit Schnittmaßnahmen für den gesamten Baumbestand der Kleingartenanlage ist seit 2008 (so lange existiert ein Baumkataster) nicht ausgeführt worden.

Zuletzt wurde im Sommer 2014 ein sturmgeschädigter Baum an der Straße Auf der Wenge gefällt.

 

zu Frage 2:

 

Für einige Bäume rund um die Kleingartenanlage (entlang der Straße) sind bereits Maßnahmen aufgenommen worden. Dabei handelt es sich u. a. um Kronenpflegeschnitte, Freischneiden von Laternen etc.). Der Auftrag für die Arbeiten wird zeitnah erteilt.

Kurzfristig wird eine erneute Kontrolle der Bäume durchgeführt um zu sehen, ob weiterer Handlungsbedarf besteht.

 

zu Frage 3:

 

Die betroffene Fläche ist an den Stadtverband der Gartenfreunde Herne-Wanne e.V. verpachtet. Dieser ist für die Verkehrssicherheit verantwortlich, also auch für entsprechende Reparaturen oder Instandsetzungsarbeiten.