Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Eigentumsverhältnisse bzw. Entwicklung von 2 Grundstücken im Bezirk Eickel  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel
TOP: Ö 2
Gremium: Bezirksvertretung Eickel Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 03.09.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:14 Anlass: Sitzung
Raum: Eickeler Markt 1
Ort: Bürgersaal des Sud- und Treberhauses
2015/0509 Anfrage: Eigentumsverhältnisse bzw. Entwicklung von 2 Grundstücken im Bezirk Eickel
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage SPD
Verfasser:BVO Stach, Jürgen
Federführend:FB 51 - Umwelt und Stadtplanung Beteiligt:FB 22 - Immobilien und Wahlen
Bearbeiter/-in: Darnieder, Martina  FB 23 - Recht
 
Beschluss


Das Grundstück an der Holsterhauser Str. 29 liegt schon seit Jahren brach und war ein Schandfleck für die Umgebung. Nun ist es vor einiger Zeit gerodet worden.

 

Auf der Friedgrasstraße im Bereich der ehemaligen Fa. Grönegras ist Gerüchten zu Folge geplant eine Wohnbebauung vorzunehmen.

 

Ich bitte die Verwaltung um die Beantwortung folgender Fragen:

 

  1. Liegt für die Holsterhauser Str. 29 eine Bauvoranfrage/Bauantrag vor?
  2. Gibt es für diesen Bereich einen gültigen Bebauungsplan?
  3. Wer ist Eigentümer des Grundstückes?
  4. Liegt für den o.g. Bereich an der Friedgrasstraße eine Bauvoranfrage/Bauantrag vor?
  5. Gibt es für diesen Bereich einen gültigen Bebauungsplan?
  6. Wer ist Eigentümer des Grundstückes?

 

 

Herr Muhss gibt folgende Antworten:

 

zu Frage 1:

 

Ein Bauantrag wurde im August 2015 eingereicht. Dieser befindet sich derzeit noch im Umlauf der Fachbereiche. Ein abschließender Bescheid liegt noch nicht vor.

Beantragt ist ein 2-geschossiges freistehendes Einfamilienhaus.

 

zu Frage 2:

 

Ja, es existiert der rechtskräftige B-Plan Nr. 36 für diesen Bereich. Dieser setzt für das vorliegende Grundstück ein allgemeines Wohngebiet (WA), eine GRZ von 0,3 und eine GFZ von 0,9 fest. Die Zahl der Vollgeschosse als Höchstgrenze beträgt III.

 

zu Frage 3:

 

Die Antwort kann nur im nichtöffentlichen Teil der Sitzung gegeben werden.

 

zu Frage 4:

 

Eine Voranfrage für diesen Bereich liegt vor und wurde bereits am 11.05.2011 positiv beschieden. Die Voranfrage ist aufgrund einer Verlängerung weiterhin gültig. Diese Voranfrage berücksichtigt den alten Planstand mit einer massiveren Bebauung.

Derzeit abgestimmt ist mit dem Fachbereich Umwelt und Stadtplanung eine Bebauung mit 2 Doppelhäusern und 3 frei stehende Einfamilienhäuser. Ein Antrag hierzu soll demnächst eingereicht werden.

 

zu Frage 5:

 

Nein, die planungsrechtliche Beurteilung erfolgt hier gemäß § 34 BauGB (unbeplanter Innenbereich).

 

zu Frage 6:

 

Die Antwort kann nur im nichtöffentlichen Teil der Sitzung gegeben werden.