Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Verkehrsregelung im Rahmen der Straßenumbaumaßnahme auf der Horsthauser Straße  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen
TOP: Ö 21
Gremium: Bezirksvertretung Sodingen Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mi, 21.10.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 20:05 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal der Akademie Mont Cenis
Ort:
2015/0645 Anfrage: Verkehrsregelung im Rahmen der Straßenumbaumaßnahme auf der Horsthauser Straße
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage CDU
Verfasser:BVO Pietas, Sven
Federführend:FB 44 - Öffentliche Ordnung Beteiligt:FB 53 - Tiefbau und Verkehr
Bearbeiter/-in: Darnieder, Martina   
 
Beschluss


Derzeit werden die erforderlichen Arbeiten im Rahmen der Straßenbaumaßnahme Horsthauser Straße durchgeführt. In diesem Zusammenhang wurden einige verkehrsregelnde Maßnahmen zur Verbesserung des Verkehrsflusses umgesetzt. Derzeit ist die Autobahnabfahrt an der Horsthauser Straße gesperrt. Die hier befindliche Baustellennampel ist nicht gleichgeschaltet, so dass hier teilweise vermehrt Rückstaus entstehen und zu Verkehrsbehinderungen führen.

 

Sowohl in der Gneisenaustraße (auf Höhe des Supermarktes) als auch in der Zietenstraße sind Sackgassenschilder aufgestellt. Beide Schilder sind allerdings erst wahrnehmbar, wenn man bereits weit in die Straßen eingefahren ist.

 

Die CDU-Fraktion bittet Sie in diesem Zusammenhang, in der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung Sodingen am 21.10.2015, nachstehende Fragen von der Verwaltung beantworten zu lassen:

 

  1. Sind der Verwaltung diese Umstände bekannt?

 

  1. Besteht in diesem Zusammenhang die Möglichkeit,

 

a)      die Schaltung der Ampelanlage zu harmonisieren, um eine Optimierung des Verkehrsflusses zu gewährleisten bzw. um die Rückstaugefahr möglichst gering zu halten?

b)      die Sackgassenschilder deutlich nach vorne zu versetzen?

 

Herr Becker antwortet wie folgt:

 

Zu Frage 1:

 

Diese Umstände sind der Verwaltung bekannt. Genauere Angaben dazu sind unter den Punkten 2a) und 2b) aufgeführt.

 

Zu Frage 2a:

 

Die Baustellenampeln sind miteinander verbunden und aufeinander gleichgeschaltet. Um einen möglichst reibungslosen Verkehrsfluss in der Horsthauser Straße zu gewährleisten, war dies von Anfang an bedacht und auch so zum Vertragsbestandteil mit der ausführenden Firma geworden. Die Schaltung der Baustellenampeln war vor Baubeginn von der Firma berechnet und von unserer Ordnungsbehörde geprüft und genehmigt worden.

 

Zu Frage 2b:

 

Der Standort der Sackgassenschilder war laut Verkehrsanordnung am Anfang der Zieten- und der Gneisenaustraße vorgesehen worden. Die Schilder wurden aber versehentlich von der Baufirma falsch aufgestellt. Dies wurde bereits mehrmals durch die Verwaltung an die Baufirma angemahnt. Am 07.10.2015 wurden die Schilder an der richtigen Stelle aufgestellt.

 

Ergänzend zu den Anfragen sei noch darauf hingewiesen, dass die Straßenbauarbeiten im 1. Bauabschnitt am 09. Oktober 2015 fertig gestellt und die komplette Baustellenverkehrsführung mit Sperrung der Autobahnzu- und -abfahrt am Montag, den 12. Oktober wieder abgebaut wurden. Eine Woche eher als ursprünglich geplant.