Ratsinformationssystem

Auszug - Emscherkunst  

des Kultur- und Bildungsausschusses
TOP: Ö 1
Gremium: Kultur- und Bildungsausschuss Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 10.11.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 16:48 Anlass: Sitzung
Raum: Kulturzentrum, Zille, Saal Crange, Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne
Ort:
2015/0710 Emscherkunst 2016 - mündlicher Sachstandsbericht -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Berichtsvorlage
Federführend:FB 32 - Kultur Bearbeiter/-in: Leckscheid, Markus
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Zum dritten Mal nach 2010 und 2013 werden im Rahmen der Emscherkunst 2016 zeitgenössische Kunstwerke entlang des Ufers der Emscher präsentiert. 2016 bewegt sich die Ausstellung unter dem Motto „Entdecke die Kunst Erlebe die Veränderung“ im östlichen Bereich des Emschertals, von der Quelle der Emscher in Holzwickede durch die Städte Dortmund, Castrop-Rauxel, Recklinghausen und Herne. In einem 50 km langen Ausstellungsparcours werden in sieben Ausstellungsbereichen etwa 25 Kunstwerke installiert, zusätzlich wird es ein Veranstaltungsprogramm geben. Es werden dabei auch Projekte präsentiert, die bereits Teil der Emscherkunst 2010 und 2013 waren, und im aktuellen Ausstellungsareal liegen. Neu vertreten sind international renommierte Künstler wie Roman Signer, Erik van Lieshout oder Tobias Zielony. Die Ausstellung kann per Fahrrad, Auto, Reisebus oder auch zu Fuß erkundet werden.

Die Emscherkunst 2016 wird vom 04.06.2016 - 18.09.2016 stattfinden.

 

Veranstalter der Emscherkunst sind die Emschergenossenschaft, Urbane Künste Ruhr und der Regionalverband Ruhr. Hauptförderer ist das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen und das  Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen für die Förderung ausgewählter permanenter Kunstwerke. Kurator der Ausstellung ist Prof. Dr. Florian Matzner, der bereits die Emscherkunst 2010 und 2013 kuratiert hat.

 

Begleitet wird die Ausstellung durch einen Beirat, der die Initiatoren fachlich beratend in den Planungs- und Umsetzungsprozessen unterstützen wird. Die Stadt Herne wird im Beirat durch Herrn Thorsten Brokmann vom Fachbereich Umwelt und Stadtplanung Untere Denkmalbehörde

vertreten. Die erste Beiratssitzung fand am 19.08.2015 statt. Am 23.11.2015 sollen durch die Initiatoren weitere Umsetzungsdetails in einer Pressekonferenz mittgeteilt werden, diese werden den Ausschüssen dann von der Verwaltung vorgestellt.

 

Eine weitere Berichterstattung ist in der Sitzung am 16. Februar 2016 vorgesehen.

 

 

 


Beschluss:

 


Abstimmungsergebnis:

 

 

gesamt

SPD

CDU

Grüne

Linke

Piraten/AL

AfD

FDP

UB

OB

dafür:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

dagegen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Enthaltung: