Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Sachstand IT-Arbeitskreis  

des Rates der Stadt
TOP: Ö 9.1
Gremium: Rat der Stadt Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 07.06.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:39 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum 312)
Ort: Rathaus Herne
2016/0414 Anfrage: Sachstand IT-Arbeitskreis
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:SVO Prennig, Andreas
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Bearbeiter/-in: Gresch, Norbert
 
Beschluss


Fragen:

  1. Wie häufig hat der IT-Arbeitskreis seit Mai 2015 getagt?
  2. Welche Themen wurden besprochen? (Stichworte reichen)
  3. Wie ist der aktuelle Sachstand und der Zeitplan bei der Umsetzung der Runderneuerung der städtischen Homepage?

 

 

Herr Oberbürgermeister Dr. Dudda beantwortet die Fragen wie folgt:

 

Zu Frage 1:

 

Seit Mai 2015 wurden zwei Sitzungen, am 02.06.2015 und am 21.01.2016, abgehalten. Die nächste Sitzung findet am 14.06.2016 statt.

 

 

Zu Frage 2:

 

­        Modernisierung der Internet-Präsenz von www.herne.de

­        Verlagerung Rechenzentrum 1

­        Papierloser Sitzungsdienst

­        GPA-Bericht

­        Beitritt der Stadt Herne zum Zweckverband KDN (Dachverband kommunaler IT-Dienstleister in NRW)

­        E-Government in Herne

 

 

Zu Frage 3:

 

Für die Neugestaltung der städtischen Internetpräsenz ist eine Projektgruppe zuständig, die aus Mitgliedern des Fachbereichs 12/IT und des städtischen Pressebüros besteht. Hinzu kommt die Mitarbeit externer Partner, die mit größerem Abstimmungsbedarf als erwartet verbunden ist.

 

Zurzeit finden parallele planerische Arbeiten am Design und der technischen Arbeiten für die Datenmigration statt. Diese Arbeiten sind weitestgehend abgeschlossen. In einem nächsten Schritt erfolgt die Umsetzung der Planungen. Die Migration wird mit externer Unterstützung weitestgehend automatisiert durchgeführt. Das eigentliche Content-Management-System ist installiert und vorbereitet. Sofern keine wesentlichen Änderungen an den Eingabestrukturen des Templates vorgenommen werden, müssen hier keine oder nur geringe Anpassungen vorgenommen werden.

 

Dem aktuellen Kenntnisstand entsprechend gehen wir von einer Produktivsetzung in der zweiten Jahreshälfte 2016 aus.