Ratsinformationssystem

Auszug - Mitteilungen des Oberbürgermeisters  

des Rates der Stadt
TOP: Ö 8
Gremium: Rat der Stadt Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 07.06.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:39 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum 312)
Ort: Rathaus Herne
 
Beschluss


Herr Oberbürgermeister Dr. Dudda teilt folgendes mit:

 

Delegation aus China

 

Die Delegation aus China wird am nächsten Dienstag, 14. Juni um 11 Uhr im Wanner Hafen erwartet. Der Zug aus China ist planmäßig unterwegs. Falls hochrangige Personen aus China die Delegation begleiten, ist auch ein Eintrag ins „Goldene Buch“ der Stadt Herne vorgesehen.

 

 

Shoah-Mahnmal

 

Die Polizei hat mitgeteilt, dass eine Videoüberwachung des Mahnmals nicht vorgenommen wird. Die Einhausung mit einer Glashülle würde zusätzliche Kosten verursachen, bis zu einer Gesamtsumme von ca. 140.000 Euro.

Darüberhinaus sei der Künstler nicht mit der geplanten Maßnahme einverstanden, so dass nach einer neuen Lösung gesucht werden muss. Der Rat wird über den weiteren Ablauf informiert werden.

 

 

Herr Stadtrat Chudziak teilt Folgendes mit:

 

Notunterbringung von Flüchtlingen

 

Die Notunterkunft für Flüchtlinge in der Halle des Pestalozzi Gymnasiums konnte zum 31.05.2016 aufgelöst werden, so dass auch diese Halle nun bald wieder für Sport- und Schulaktivitäten zur Verfügung steht. Planmäßig wird zum 30.06.2016 die Notunterkunft in der Janoschschule aufgelöst werden. Aufgrund des aktuellen Rückgangs der Flüchtlingszahlen wird diese auch zunächst nicht weiter als Flüchtlingsunterkunft genutzt werden. Somit verbleiben noch die Notunterkunft in der Görresschule sowie die Großnotunterkunft des Landes an der Dorstener Straße im Stadtgebiet. Die Verwaltung beobachtet die Entwicklung der Flüchtlingszahlen weiterhin intensiv.