Ratsinformationssystem

Auszug - Umsetzung der Verwaltungsvereinbarung „Bundesinitiative Netzwerke Frühe Hilfen und Familienhebammen“ (2012 – 2015) gem. § 3 Abs. 4 KKG – Bundeskinderschutzgesetz (BKiSchG) in Herne  

des Ausschusses für Kinder, Jugend und Familie
TOP: Ö 1
Gremium: Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie Beschlussart: beschlossen
Datum: Mi, 22.06.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:45 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum Nr. 30)
Ort: Rathaus Wanne
2016/0469 Umsetzung der Verwaltungsvereinbarung „Bundesinitiative Netzwerke Frühe Hilfen und Familienhebammen“ (2012 – 2015) gem. § 3 Abs. 4 KKG – Bundeskinderschutzgesetz (BKiSchG) in Herne
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Holger Närrlich, Tel.: 2003
Federführend:FB 42 - Kinder-Jugend-Familie Bearbeiter/-in: Kröger, Andreas
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis


Beschluss:

Der Rat der Stadt Herne nimmt die in der Begründung skizzierten und in den Anlagen detailliert dargestellten Konzeptionen zur Zusammenarbeit im Netzwerk Früher Hilfen unter Federführung der Koordinierungsstelle Frühe Hilfen des Familienbüros zur Kenntnis. Er beauftragt die Verwaltung, die im Rahmen der Bundesinitiative Frühe Hilfen und Familienhebammen (2012 – 2015) begonnenen Maßnahmen weiter umzusetzen und das Netzwerk interdisziplinär fortzuführen. Der Rat bekennt sich zu den Frühen Hilfen in Herne als integraler Bestandteil kommunaler Familienpolitik und des präventiven Kinderschutzes in Herne.   

 


Abstimmungsergebnis:

 

 

gesamt

SPD

CDU

Grüne

Linke

Piraten/AL

Sonstige

dafür:

14

4

2

1

1

1

5

dagegen:

0

0

0

0

0

0

0

Enthaltung:

0

0

0

0

0

0

0