Ratsinformationssystem

Auszug - Mitteilungen des Vorsitzenden und der Verwaltung  

des Sportausschusses
TOP: Ö 6
Gremium: Sportausschuss Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 15.11.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 16:40 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal der Akademie Mont Cenis
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis
Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Sperrungen bis 15.11.2016 (60 KB)      

Herr Gera teilt die neuen Sitzungstermine für das Jahr 2017 mit. Diese finden am 07. Februar 2017, 26. April 2017, 20. Juni 2017, 20. September 2017 und am 08. November 2017 statt.

 

Des Weiteren teilt Herr Gera mit, dass durch die Eröffnung des Wananas den Vereinen erhöhte Kosten entstehen. Der SSB hat hier einen Premiumpartner gefunden, der diese Mehrkosten größtenteils auffängt.

 

Herr Fischer bezieht sich auf folgende Fragen, die im letzten Sportausschuss zur Haushaltsplanberatung gestellt wurden:

 

Produkt 4201 Eigene Sportstätten, Zeile 11 Personalaufwendungen

= Warum ist der Ansatz im Jahr 2017 deutlich niedriger als in den Vorjahren?

Produkt 4201 Eigene Sportstätten, Zeile 27 Interne Leistungsbeziehungen

=Warum sind die Ansätze für IT und Gebäudekosten so unterschiedlich im Verhältnis zu den Vorjahren?

 

Antwort der operativen Finanzsteuerung: Grundsätzlich erfolgt die Einplanung dieser Mittel über eine automatische Verbuchung, die für jede Haushaltsplan- und Bewirtschaftungsversion erstellt werden muss. Es ist richtig das die Erträge der Umlage Sportstätten in den Jahren 2017, 2018 und 2019 höher ausfallen, als in den Jahren 2016 und 2020. Dies liegt daran, dass für die Verrechnung in der Entwurfsplanung 2016 ff. der Gesamtwert i. H. v. 2.088.893,44 € zu Grunde gelegt wurde (für die Jahre 2016, 2017, 2018 und 2019).

Im März 2016 ist die Umlage für die Bewirtschaftung 2016 erfolgt, dabei wurde der Wert 2016 fälschlicherweise wieder mit dem Gesamtwert von 1.566.670, 08 € überschrieben. Bei der Umlage der Version E 2017 gab es für das Jahr 2020 noch keinen Wert, deshalb steht hier der neue/ursprüngliche Wert i. H. v. 1.566.670,08 €. Für die Abschlussplanung 2017 werden die richtigen Zahlen verteilt (eine aktuelle Aufstellung der Sporthallen wird derzeit erstellt) und die Planjahre 2017 bis 2020 identisch sein.


  1. Herr Gera teilt die neuen Sitzungstermine für das Jahr 2017 mit. Diese finden am 07. Februar 2017, 26. April 2017, 20. Juni 2017, 20. September 2017 und am 08. November 2017 statt.

 

  1. Des Weiteren teilt Herr Gera mit, dass durch die Eröffnung des Wananas den Vereinen erhöhte Kosten entstehen. Der SSB hat hier einen Premiumpartner gefunden, der diese Mehrkosten größtenteils auffängt.

 

  1. Herr Fischer bezieht sich auf folgende Fragen, die im letzten Sportausschuss zur Haushaltsplanberatung gestellt wurden:

 

Produkt 4201 Eigene Sportstätten, Zeile 11 Personalaufwendungen

= Warum ist der Ansatz im Jahr 2017 deutlich niedriger als in den Vorjahren?

Produkt 4201 Eigene Sportstätten, Zeile 27 Interne Leistungsbeziehungen

= Warum sind die Ansätze für IT und Gebäudekosten so unterschiedlich im Verhältnis zu den Vorjahren?

 

Antwort der operativen Finanzsteuerung: Grundsätzlich erfolgt die Einplanung dieser Mittel über eine automatische Verbuchung, die für jede Haushaltsplan- und Bewirtschaftungsversion erstellt werden muss. Es ist richtig, dass die Erträge der Umlage Sportstätten in den Jahren 2017, 2018 und 2019 höher ausfallen, als in den Jahren 2016 und 2020. Dies liegt daran, dass für die Verrechnung in der Entwurfsplanung 2016 ff. der Gesamtwert i. H. v. 2.088.893,44 € zu Grunde gelegt wurde (für die Jahre 2016, 2017, 2018 und 2019).

Im März 2016 ist die Umlage für die Bewirtschaftung 2016 erfolgt, dabei wurde der Wert 2016 fälschlicherweise wieder mit dem Gesamtwert von 1.566.670, 08 € überschrieben. Bei der Umlage der Version E 2017 gab es für das Jahr 2020 noch keinen Wert, deshalb steht hier der neue/ursprüngliche Wert i. H. v. 1.566.670,08 €. Für die Abschlussplanung 2017 werden die richtigen Zahlen verteilt (eine aktuelle Aufstellung der Sporthallen wird derzeit erstellt) und die Planjahre 2017 bis 2020 identisch sein.

 

  1. Sperrung von Sporthallen

Eine Übersicht ist als Anlage beigefügt.

 

 


Abstimmungsergebnis:

 

 

gesamt

SPD

CDU

Grüne

Linke

Piraten/AL

AfD

FDP

UB

OB

dafür:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

dagegen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Enthaltung: