Ratsinformationssystem

Auszug - Brandschutzbedarfsplan der Stadt Herne  

des Haupt- und Personalausschusses
TOP: Ö 8
Gremium: Haupt- und Personalausschuss Beschlussart: beschlossen
Datum: Di, 21.02.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:22 Anlass: Sitzung
Raum: kleiner Sitzungssaal (Raum 214)
Ort: Rathaus Herne
2017/0105 Brandschutzbedarfsplan der Stadt Herne
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:1. Spahlinger Andreas
2. Diesing, Marco
Federführend:FB 33 - Feuerwehr Bearbeiter/-in: Zack, Rüdiger
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis


Beschluss:
 

  1. Der Haupt- und Personalausschuss nimmt den Brandschutzbedarfsplan und die durch das Gutachterbüro FORPLAN Dr. Schmiedel GmbH (Bonn) hierzu vorgetragenen Ausführungen (Sachvortrag) zur Kenntnis und empfiehlt dem Rat der Stadt folgenden Beschluss zu fassen:

 

  1. Der Rat der Stadt Herne beschließt den Brandschutzbedarfsplan der Stadt Herne, der fortan die Bezeichnung „Brandschutzbedarfsplan der Stadt Herne 2017“ führt.

 

  1. Vor dem Hintergrund der im Brandschutzbedarfsplan der Stadt Herne 2017 getroffenen Feststellungen wird die Verwaltung beauftragt,

 

a)unverzüglich geeignete Grundstücke für den zu realisierenden Neubau der Feuer- und Rettungswachen zu erwerben bzw. anderweitig zu sichern,

 

b) sämtliche erforderlichen Maßnahmen einzuleiten, um den Bau eines „Gerätehauses Mitte“ als Ersatz für den Standort Germanenstraße realisieren zu können; hierzu gehört insbesondere die aktive Suche und der Erwerb bzw. die anderweitige Sicherung eines geeigneten Grundstücks,

 

c)Gespräche mit der Stadt Gelsenkirchen zu führen, um die sogenannte Hilfsfrist 2 im Stadtbezirk Röhlinghausen im Wege interkommunaler Zusammenarbeit abdecken zu können.

 

d)ein Konzept zur Stärkung der Freiwilligen Feuerwehr zu erstellen.

 

 

 

 


Abstimmungsergebnis:

 

gesamt

SPD

CDU

Grüne

DieLinke

Piraten-AL

OB

dafür:

11

5

3

1

-

1

1

dagegen:

0

0

0

0

0

0

0

Enthaltung:

1

0

0

0

1

0

0