Ratsinformationssystem

Auszug - Position des Regionalen Einzelhandelskonzepts (REHK) zum geplanten Factory-Outlet-Center in Duisburg   

des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung
TOP: Ö 11.1
Gremium: Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 23.02.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:37 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum Nr. 30)
Ort: Rathaus Wanne
2017/0119 Position des Regionalen Einzelhandelskonzepts (REHK) zum geplanten Factory-Outlet-Center in Duisburg
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:Ratsfraktion PIRATEN-AL
Federführend:FB 51 - Umwelt und Stadtplanung Bearbeiter/-in: Bensel, Heike
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 

Vor kurzem wurde vom Rat der Stadt Duisburg ein Bebauungsplanverfahren gestartet mit dem Ziel, ein sogenanntes Factory-Outlet-Center (FOC) auf dem ehemaligen Güterbahnhofsgelände nahe des Duisburger Hauptbahnhofs zu errichten. Angesichts der Tatsache, daß dieses Center von Herne aus mit 28 min Fahrzeit (RE 3) schneller erreichbar wäre als der Bochumer Ruhrpark, läßt das nennenswerte Gefahren für den Herner Einzelhandel vermuten.

Die Betreiber solcher FOCs erklären regelmäßig, auf Kunden in einem weiten regionalen Umkreis zu zielen. Und Gelsenkirchen auch Mitglied im REHK liegt sogar noch näher dran als Herne.

Dies würde insgesamt nahelegen, daß die im REHK organisierten Kommunen frühzeitig etwas gegen das geplante Duisburger FOC unternehmen.

 

Daher bitte ich die Verwaltung folgende Fragen zu beantworten:

 

  1. Gibt es schon eine Position der Herner Verwaltung zum Duisburger FOC? Und wenn ja, wie lautet diese? Und wenn nein: Wann kann man damit rechnen?
  2. Gibt es schon eine Position des REHK Östliches Ruhrgebiet zum Duisburger FOC? Und wenn ja, wie lautet diese? Und wenn nein: Wann kann man damit rechnen?
  3. Wenn zur Zeit noch keine Positionen / Handlungsoptionen feststehen: Wird die Verwaltung unaufgefordert mit einem Sachstandsbericht auf den Ausschuß zugehen, wenn es soweit ist?

 

 


 

Herr Stadtrat Friedrichs beantwortet die Anfragen wie folgt:

 

Laut der Verwaltung vorliegenden Informationen hat der Rat der Stadt Duisburg einen ersten Grundsatzbeschluss zur Realisierung eines Designer-Outlet-Centers auf der Fläche der Duisburger Freiheit Süd (ehem. Love-Parade-Gelände) gefasst.

 

Da es noch keine Beschlüsse zur Einleitung eines Flächennutzungs­plan-Änderungs­verfah­rens und eines Bebauungsplanverfahrens gibt, fehlen zurzeit noch die Grundlagen für eine Prüfung seitens der Stadt Herne.

 

Herr Stadtrat Friedrichs rechnet mit den v. g. Einleitungsbeschlüssen noch im Laufe des Jahres. Erst danach könne eine Prüfung erfolgen. Nach ersten Informationen ist mit einer Größe des Vorhabens von etwa 30.000 m2 zu rechnen, so dass auch Auswirkungen auf die Stadt Herne nicht ausgeschlossen werden können.