Ratsinformationssystem

Auszug - Bauliche Schutzmaßnahme und Erweiterung für das Shoah Mahnmal  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Herne-Mitte
TOP: Ö 1
Gremium: Bezirksvertretung Herne-Mitte Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Di, 21.03.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:05 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum 312)
Ort: Rathaus Herne
2017/0208 Bauliche Schutzmaßnahme und Erweiterung für das Shoah Mahnmal
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Herr Graeve
Federführend:Gebäudemanagement Herne Beteiligt:FB 32 - Kultur
Bearbeiter/-in: Tuttas, Claudia   
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis


Die Beratung dieses Tagesordnungspunktes erfolgt gemeinsam mit dem Kultur- und Bildungsausschuss und dem Haupt- und Personalausschuss.

 

Nach längerer Diskussion ergänzt Herr Oberbürgermeister Dr. Dudda die Verwaltungsvorlage um den Satz: „Die Metalloberfläche erhält eine kartographische Darstellung der Orte des Gedenkens in Herne und Wanne-Eickel durch eine Gravur.

 

 

Geänderter Beschluss:

 

Die Bezirksvertretung Herne-Mitte empfiehlt dem Rat der Stadt, nachstehenden Beschluss zu fassen:

 

Der Rat der Stadt beschließt, den baulichen Schutz für das Shoah Mahnmal und die damit verbundene künstlerische Erweiterung des Mahnmals umzusetzen.

 

Der Glasokular-Stein erhält eine Schutzhülle aus Baubronze. Die Metalloberfläche erhält eine kartographische  Darstellung der Orte des Gedenkens in Herne und Wanne-Eickel durch eine Gravur.

 


Abstimmungsergebnis:

 

 

gesamt

SPD

CDU

Grüne

Die Linke

AfD

dafür:

10

5

3

1

1

 

dagegen:

1

 

 

 

 

1

Enthaltung:

1

 

 

1