Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: LKW-Parken in Sodingen  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen
TOP: Ö 11
Gremium: Bezirksvertretung Sodingen Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mi, 10.05.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 18:50 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal der Akademie Mont Cenis
Ort:
2017/0210 Anfrage: LKW-Parken in Sodingen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:BVO Hagedorn, Werner
Federführend:FB 44 - Öffentliche Ordnung Beteiligt:FB 53 - Tiefbau und Verkehr
Bearbeiter/-in: Gresch, Norbert   
 
Beschluss


Sachverhalt:
 

Im gesamten Stadtgebiet parken LKW’s auf Seitenstreifen bzw. direkt auf Straßen im Umfeld von Industrie- und Gewerbegebieten. Als Beispiel sei hier auf das Industriegebiet Friedrich der Große verwiesen, wo dies in einem erheblichen Umfang der Fall ist.

 

Anwohner*innen fühlen sich häufig in der Nachtruhe gestört, da die LKW’s am späten Abend abgestellt und frühmorgens gestartet werden. Zwischenzeitlich kochen die Fahrer am LKW und verrichten ihre Notdurft in der Umgebung.

 

Ursächlich für diese Zustände scheinen Zufahrtsbeschränkungen zu den Industrie- und Gewerbegebieten nach Betriebsschluss und überfüllte Autobahnrastplätze in der Umgebung zu sein. So müssen die LKW’s mit Fahrpersonal praktisch vor den Industrie- und Gewerbegebieten campieren. Diese Zustände sind den Anwohner*innen und auch den LKW-Fahrern auf Dauer nicht zuzumuten.

 

Unseres Erachtens sollten LKW’s in den Industrie- und Gewerbegebieten abgestellt werden können. Außerdem sollten einfache Schlafgelegenheiten und Sanitäranlagen zugänglich sein.

 

Hierzu stellen wir folgende Fragen:

 

1.Werden im Zuge des Ausbaus der A43 auch LKW-Parkanlagen mit Übernachtungsmöglichkeiten angelegt?

 

2.Sieht die Verwaltung die Möglichkeit, dass unter Einbeziehung der Firmen Abstellmöglichkeiten in Industrie- und Gewerbegebieten geschaffen werden können?

 

3.Sieht die Verwaltung die Möglichkeit, dass auf den Geländen bzw. in der näheren               Umgebung einfache Übernachtungsmöglichkeiten und Sanitäranlagen errichtet               werden können?      


Herr Tittel antwortet wie folgt:

 

Zu Punkt 1:

 

Ist der Verwaltung nicht bekannt. Zuständigkeit  unterliegt dem Landesbetrieb Straßenbau. Im Rahmen bisheriger Besprechungen wurden derartige Einrichtungen nicht erwähnt.

 

 

Zu Punkt 2:

 

Für das Industriegebiet Friedrich der Große gilt folgendes:

Es musste festgestellt werden, dass die meisten LKW’s, die in diesem Bereich parken, weder der Firma UPS noch der Firma Dachser zuzuordnen sind.

Von der Firma Dachser werden Parkflächen auf dem Firmengelände für Übernachtungen am Wochenende bereitgehalten. Diese können auch von Fremdfirmen genutzt werden. Da die Nutzung der Flächen kostenpflichtig ist, wird dieses Angebot kaum angenommen.

 

Zu Punkt 3:

 

Nein.