Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Planung des Kreisverkehrs Dorneburger/Bielefelder/Holsterhauser/Königstraße  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel
TOP: Ö 9
Gremium: Bezirksvertretung Eickel Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 11.05.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:11 Anlass: Sitzung
Raum: Eickeler Markt 1
Ort: Bürgersaal des Sud- und Treberhauses
2017/0312 Anfrage: Planung des Kreisverkehrs Dorneburger/Bielefelder/Holsterhauser/Königstraße
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:BVO Barzik, Andreas
Federführend:FB 53 - Tiefbau und Verkehr Beteiligt:AöR Entsorgung Herne
Bearbeiter/-in: Westerweller, Rosemarie   
 
Beschluss


Die Verwaltung hat die Entwürfe des lang ersehnten Kreisverkehrsplatzes am oben genannten Ort in einer öffentlichen Bürgerveranstaltung vorgestellt.

Aus Reihen der interessierten Bürger wurden sinnvolle Anregungen und Verbesserungsvorschläge unterbreitet, deren Prüfung die Verwaltung zugesagt und deren Umsetzung in Aussicht gestellt hat.

Leider verwehrte die Verwaltung den anwesenden Bürgern den Wunsch, noch einmal über die Änderungen informiert zu werden. Es wurde darauf verwiesen, dass die überarbeitete und angepasste Planung in der nächsten Sitzung des Planungsausschusses behandelt würde und Bürger daran teilnehmen könnten. Die Planung des Kreisverkehrs ist jetzt nicht auf der Tagesordnung des Ausschusses zu finden, sodass sich hier Fragen stellen.

 

Ich bitte die Verwaltung um Beantwortung folgender Fragen:

 

1.Verzögert sich die zugesagte Anpassung der Planung an die Bürgerwünsche und warum?

2.Wie stellt sich der Zwischenstand der Umplanung dar?

3.Werden die Bürgerwünsche, hier insbesondere die geänderte Anordnung der Haltestelle in Höhe der Schule An der Dorneburg, berücksichtigt?

4.Wurde ein sinnvoller Standort der Wertstoff-Container gefunden?

 

Herr Klein Altstedde bentwortet die Anfrage wie folgt:

 

Zu 1. und 2.

Eine Verzögerung der Planung durch die Berücksichtigung der Bürgerwünsche ist nicht zu erwarten.

 

Die Planung wurde nach der öffentlichen Bürgerveranstaltung fortgeführt und dauert weiter an. Eine mögliche Umsetzung der geäußerten Bürgerwünsche wird mit den an der Maßnahme zu beteiligenden Institutionen wie z. B. den Verkehrsunternehmen, der Feuerwehr etc. beraten und dann in einem Abwägungsprozess festgelegt.

 

Zu 3.

Ja. Die Haltestellenbereiche sollen in den Bereich an der Schule verschoben werden.

Zu 4.

Ja. Die Wertstoffcontainer sollen im abgebundenen Bereich der Dorneburger Str. aufgestellt werden.