Ratsinformationssystem

Auszug - Neubau Parkplatz Wiescherstraße (Erholungswald ehemalige Zeche Constantin)   

des Naturschutzbeirates
TOP: Ö 1
Gremium: Naturschutzbeirat Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Di, 12.09.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:12 Anlass: Sitzung
Raum: kleiner Sitzungssaal (Raum 214)
Ort: Rathaus Herne
2017/0517 Neubau Parkplatz Wiescherstraße (Erholungswald ehemalige Zeche Constantin)
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Reinholz, Rolf - 4220
Federführend:FB 55 - Stadtgrün Bearbeiter/-in: Reinholz, Rolf
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Herr Pawlicki erläutert anhand der vorliegenden Unterlagen die Planung des Regionalverbandes Ruhrgebiet r den Neubau des Parkplatzes.

 

Die Vorsitzende lehnt den Neubau des Parkplatzes mit der Begründung ab, dass in unmittelbarer Nähe dieses Standortes an der Constantinstraße bereits ausreichender Parkraum vorhanden ist und die Neugestaltung dieses Parkplatzes als Zugangsbereich in den Wald aufgrund seiner geplanten Pflasterung eine unübliche Gestaltung am Waldrand darstellt.

 

Da dieser Parkplatz auch nicht für die angrenzende Privatschule Parkraum bieten muss (die Parkmöglichkeiten muss der Betreiber selbst auf seinem Grundstück ermöglichen) ist der geplante Neubau in der Größenordnung ihrer Auffassung nicht erforderlich.

 

Frau Reckmeier schlug vor, die Planung in der Form zu modifizieren, dass auf die nördlich gelegenen Parkplätze verzichtet wird und diese Fläche durch Aufnahme des Schottermaterials und Wiederaufforstung wieder als Waldrand entwickelt wird.

 


Beschluss:

 

Der Naturschutzbeirat stimmt der beantragten Befreiung unter folgender Bedingung  zu:

 

-          dass lediglich die auf der südlichen Seite dargestellten 7 Parkbuchten sowie der im Plan dargestellte  Zufahrtsbereich in der beantragten Form befestigt wird

und

-          auf die Befestigung der auf der nördlichen Seite liegenden 5 geplanten Parkplätze verzichtet wird, die vorhandene Schotterfläche aufgenommen und als Waldfläche wiederhergestellt wird.

 

Die übrigen im Antrag formulierten Kompensationsmaßnahmen werden Bestandteil der Befreiung.

 


Abstimmungsergebnis:

 

 

gesamt

SPD

CDU

Grüne

Linke

Piraten/AL

AfD

FDP

UB

OB

dafür:

10

 

 

 

 

 

 

 

 

 

dagegen:

0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Enthaltung:

0