Ratsinformationssystem

Auszug - Bereitstellung städtischer Flächen zum Zwecke der Neuanlage von Wald durch die Abfallentsorgungsgesellschaft Ruhrgebiet mbH (AGR mbH) - Bericht der Verwaltung   

des Naturschutzbeirates
TOP: Ö 3
Gremium: Naturschutzbeirat Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Di, 12.09.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:12 Anlass: Sitzung
Raum: kleiner Sitzungssaal (Raum 214)
Ort: Rathaus Herne
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Herr Pawlicki stellt dem Naturschutzbeirat die Notwendigkeit der Bereitstellung von städtischen Flächen zum Zwecke des Waldersatzes vor.

 

Fragen einzelner Beiratsmitglieder werden beantwortet.

 

Herr Heuser von der Biologischen Station sieht insbesondere für die Fläche „Objekt 6“ die Problematik, dass wertvolles Feuchtgrünland einer anderweitigen Nutzung zugeführt werden soll. Des Weiteren befürchtet er einen Biotopwertverlust für die übrigen Grünlandflächen.

 

Da auch von anderen Beiratsmitglieder darauf hingewiesen wurde, das diese Fläche im Biotopkataster als schutzwürdig dargestellt wird, sichert die Verwaltung zu diese Fläche nur als Waldersatzfläche in Anspruch zu nehmen, wenn aus anderen Gründen die übrigen vorgeschlagenen Flächen für den erforderlichen Waldersatz in einer Größenordnung von rd. 5 ha  nicht ausreichen.

 

Der Naturschutzbeirat fasst folgenden Empfehlungsbeschluss:

 


Beschluss:

 

Der Naturschutzbeirat empfiehlt der Verwaltung und den beteiligten bürgerschaftlichen Gremien, von der Inanspruchnahme der, in der Vorschlagsliste unter Nr. 6 bezeichneten Fläche an der Hunbergstraße als Waldersatzfläche Abstand zu nehmen und sofern erforderlich, eine geeignete Alternativfläche zu suchen.

 


Abstimmungsergebnis:

 

 

gesamt

SPD

CDU

Grüne

Linke

Piraten/AL

AfD

FDP

UB

OB

dafür:

10

 

 

 

 

 

 

 

 

 

dagegen:

0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Enthaltung:

0