Ratsinformationssystem

Auszug - Sachstandsbericht zur Erstellung eines gesamtstädtischen Toilettenkonzeptes für die Stadt Herne  

des Beirates für die Belange von Menschen mit Behinderungen
TOP: Ö 4
Gremium: Beirat für die Belange v. Menschen mit Behinderungen Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 14.12.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:35 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum 312)
Ort: Rathaus Herne
2017/0786 Sachstandsbericht zur Erstellung eines gesamtstädtischen Toilettenkonzeptes für die Stadt Herne
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Berichtsvorlage
Verfasser:Schulte, Bärbel
Federführend:FB 41 - Soziales Bearbeiter/-in: Schulte, Bärbel
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis
Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich 2017_12_14_BBR Toilettenkonzept Herne (8589 KB)      

Frau Claussen vom Fachbereich Stadtentwicklung (FB 22) stellt anhand einer Powerpoint-Präsentation den aktuellen Sachstand zur Erarbeitung eines gesamtstädtischen Toilettenkonzepts vor, die der Niederschrift als Anlage beigefügt ist.

 

Dabei geht sie besonders auf die aktuellen Standorte der Behinderten-WC´s in den einzelnen Stadtbezirken ein. Auf Basis dieser Daten wurde vom städtischen Inklusionsbüro ein interaktiver Stadtplan auf der Internetseite der Stadt Herne mit den Standorten und ergänzenden Informationen zu Behinderten-WC´s in Herne veröffentlicht:

 

http://www.herne.de/Stadt-und-Leben/Menschen-mit-Behinderung/Behindertentoiletten/

 

 

Im Anschluss daran beantwortet Frau Claussen Fragen der Mitglieder.

 

Frau Szelag bedankt sich bei Frau Claussen für den umfassenden Vortrag und den damit verbundenen umfangreichen Arbeitsaufwand zur Erarbeitung des Konzeptes.

 

Frau Claussen teilt mit, dass man zur Zeit noch Verhandlungen mit der Bäckerei Brinker zur Nutzung des dort vorhandenen Behinderten-WC´s hre, um dieses als vorübergehenden Ersatz für das entfallene Behinderten-WC an der Neustraße gewinnen zu können.

 

Spätestens bei Einreichung des Bauantrages für die Neuen Höfe Herne soll bei der Planung ein Ersatzstandort für das o. g. Behinderten-WC eingerichtet werden.

 

Frau Szelag begrüßt diesen Vorschlag.