Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Verkehrssituation auf der Edmund-Weber-Straße  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel
TOP: Ö 9
Gremium: Bezirksvertretung Eickel Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 01.02.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:36 Anlass: Sitzung
Raum: Eickeler Markt 1
Ort: Bürgersaal des Sud- und Treberhauses
2018/0051 Anfrage: Verkehrssituation auf der Edmund-Weber-Straße
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:BVO Wiesinger, Willibald
Federführend:FB 44 - Öffentliche Ordnung Beteiligt:FB 53 - Tiefbau und Verkehr
Bearbeiter/-in: Hartmann, Nils   
 
Beschluss


Auf der Edmund-Weber-Str. in Höhe zwischen den Hausnummern 215 und 212 ist auf der rechten Seite in Fahrtrichtung Gelsenkircher Str. kurz vor der Ampel an der Einmündung Westfalenstr. offenbar das Parken am Straßenrand erlaubt. Dies wird seit einigen Wochen auch ständig praktiziert.

 

In Anbetracht der Tatsache, dass hier ein hohes Verkehrsaufkommen herrscht (u.a. vier Buslinien), sowie der Tatsache, dass demnächst nach Eröffnung des neuen Netto-Marktes sich das Verkehrsaufkommen noch erhöhen wird, ist durch parkende PKW am rechten Fahrbahnrand eine erhebliche Beeinträchtigung für den fließenden Verkehr gegeben bzw. noch mehr zu erwarten.

 

  1. Wäre die Einrichtung eines Halteverbotes auf der Strecke zwischen der Ampel Einmündung Westfalenstr. und der künftigen Ausfahrt Netto-Markt geboten?

 

Frau Mertens beantwortet die Frage wie folgt:

 

Zu 1.:

Das Abstellen von Fahrzeugen entlang der Edmund-Weber-Straße zwischen der zukünftigen Zufahrt zum Netto – Markt und der Einmündung Westfalenstraße wurde festgestellt. Durch dieses Verhalten der Verkehrsteilnehmer entstehen Behinderungen für den fließenden Verkehr.

 

Aus diesem Grund wurde dort Halteverbot angeordnet.