Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Fußgängerampel Bergmannstraße/Edmund-Weber-Straße  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel
TOP: Ö 10
Gremium: Bezirksvertretung Eickel Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 01.02.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:36 Anlass: Sitzung
Raum: Eickeler Markt 1
Ort: Bürgersaal des Sud- und Treberhauses
2018/0053 Anfrage: Fußgängerampel Bergmannstraße/Edmund-Weber-Straße
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:BVO Eilebrecht, Michael
Federführend:FB 53 - Tiefbau und Verkehr Beteiligt:FB 44 - Öffentliche Ordnung
Bearbeiter/-in: Hartmann, Nils   
 
Beschluss


Die Ampelanlage Ecke Bergmannstraße/Edmund-Weber-Straße benötigt für eine Fußgängergrün-Anforderung über 1 Minute. Dadurch geschieht es oft, dass sie missachtet wird. Auch ist die Grünphase von zu kurzer Dauer für Menschen mit Rollatoren usw..

 

Daher bitte ich die folgenden Fragen in der o.g. Sitzung von der Verwaltung beantworten zu lassen:

 

1.Kann man die Fußgängergrün-Anforderung beschleunigen?

 

2.Ist es möglich die Dauer dieser Grünphase zu verlängern?

 

Herr Becker beantwortet die Fragen wie folgt:

 

Zu 1.:

Nach Prüfung der Fußgänger-Lichtsignalanlage hat sich gezeigt, dass eine Baugruppe im Steuergerät einen sporadischen Fehler aufweist. Dies führte dazu, dass nicht jede Anforderung (Drücken des Fußgänger-Tasters) automatisch zu einer Freigabe der Grünzeit des Fußgängers führte und somit zum Teil längere Wartezeiten auftraten. Die Firma Swarco ist bereits mit der Reparatur beauftragt, sodass der Fehler kurzfristig behoben wird. Die Wartezeit des Fußgängers wird nach erfolgter Reparatur deutlich geringer ausfallen.

 

Zu 2.:

Die Überprüfung hat keine notwendige Anpassung der Fußgängergrünzeiten ergeben. Die Gesetzgebung sieht vor, dass die Freigabezeit von Fußgängern so gewählt werden soll, dass der Fußgänger mindestens die halbe Fahrbahnbreite überqueren kann. Der Fußgänger wird dann durch die Zwischenzeit abgesichert, selbst wenn dieser in der letzten Sekunde Grün die Fahrbahn betritt.

Laut den Richtlinien ist für diesen Überweg mit einer Fahrbahnbreite von 7,50 Meter und unter Berücksichtigung der Belange der Behinderten und älteren Fußgänger (Räumgeschwindigkeit 1,0 m/s), eine Grünzeit von 8 Sekunden zu schalten. Tatsächlich schalten wir 11 Sekunden Grün. Eine weitere Anhebung der Grünzeit wäre unverhältnismäßig und hätte eine fehlende Akzeptanz des KFZ-Verkehrs zur Folge.