Ratsinformationssystem

Auszug - Antrag der Fraktionen von Grünen, SPD und CDU - Sport und Bewegungsförderung für Erstklässler  

des Sportausschusses
TOP: Ö 4
Gremium: Sportausschuss Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Do, 26.04.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:04 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal der Sporthalle
Ort: Im Sportpark
2018/0277 Antrag der Fraktionen von Grünen, SPD und CDU - Sport und Bewegungsförderung für Erstklässler
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag-Formular
Verfasser:Fraktionen der Grünen, SPD und CDU
Federführend:FB 44 - Öffentliche Ordnung Bearbeiter/-in: Schön, Benjamin
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis


Herr Scharmacher und Herr Severin machen deutlich das es sich bei dem Antrag um einen Prüfantrag  für die Verwaltung handelt. Der Sportausschuss erklärt sich damit einverstanden.

 

Beschluss:
 

1. Die Verwaltung wird um Prüfung gebeten, inwieweit die Ausgabe von Gutscheinen für die einjährige Mitgliedschaft in einem Sportverein an Erstklässler möglich ist. Die Gutscheine sollen keinen konkreten Geldbetrag ausweisen.

2. Die Verwaltung wird gebeten in Kooperation mit dem JobCenter zu prüfen, ob diese Gutscheine als vereinfachte Form der Antragsstellung als Leistung aus dem Bildungs- und Teilhabepaket angeboten werden können.

3. Die Gutscheine sollen, soweit unter finanziellen und organisatorisch Aspekten möglich, flächendeckend ausgegeben werden. Soweit nicht alle Schulen von Anfang an berücksichtigt werden können, sollen anhand der KOMPIK-Ergebnisse „Pilotschulen“ ausgewählt werden. Wie viele Schulen tatsächlich im ersten Schritt an dem Projekt teilnehmen, sollte letztendlich den Erwägungen zur Umsetzbarkeit seitens der Sportverwaltung und des SSB überlassen werden.

4. Die Verwaltung wird um Prüfung gebeten, welche potentielle Sponsoren (z.B. Vereine, Krankenkassen, Herner Unternehmen) angesprochen und für diese Aktion gewonnen werden können. Des Weiteren wird die Verwaltung um Prüfung gebeten, ob es seitens der EU, des Bundes oder Landes NRW Fördermöglichkeiten für dieses Projekt gibt. 

5. Nach 2 Jahren soll eine Evaluation der Maßnahme erfolgen und eine Entscheidung über eine Fortsetzung getroffen werden.

 

 

 

 

 


Abstimmungsergebnis:

 

 

gesamt

SPD

CDU

Grüne

Linke

Piraten/AL

AfD

FDP

SSB

 

dafür:

17

7

4

1

1

 

 

 

4

 

dagegen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Enthaltung: