Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Sperrung des Ökoparks in der Siedlung Constantin  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen
TOP: Ö 18
Gremium: Bezirksvertretung Sodingen Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mi, 20.06.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 20:55 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal der Akademie Mont Cenis
Ort:
2018/0403 Anfrage: Sperrung des Ökoparks in der Siedlung Constantin
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:BVO Pietas, Sven
Federführend:FB 55 - Stadtgrün Bearbeiter/-in: Gresch, Norbert
 
Beschluss


Seit einiger Zeit ist der Zugang zum Ökopark in der Siedlung Constantin vollständig gesperrt. Darüber hinaus wurde die Pflege der gesperrten Wege augenscheinlich ausgesetzt.

 

Die CDU-Fraktion bittet Sie in diesem Zusammenhang, in der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung Sodingen am 20.06.2018 nachstehende Fragen von der Verwaltung beantworten zu lassen:

 

1.Warum wurde der Zugang in den Ökopark vollständig gesperrt?

2.Wann kann wieder mit einer Freigabe der Wege für Fußgänger gerechnet werden bzw. bleibt die Widmung als Park- / Erholungsfläche aufrechterhalten?

 

Herr Sengupta antwortet:

 

Zu Frage 1:

 

Zurzeit finden im Ökopark Sanierungsarbeiten am Schacht 11 durch die RAG-Immobilien GmbH statt.

 

Um eine Gefährdung der Öffentlichkeit während der Sanierungsarbeiten auszuschließen, war es erforderlich, die Wege, die zum und entlang des Schachtbauwerkes führen, zu sperren. Die Öffentlichkeit wurde nach Forderung der Stadt Herne bereits durch eine Pressemitteilung der RAG im April 2018 über die Arbeiten und erforderlichen Sperrungen unterrichtet.

 

Zu Frage 2:

 

Der Zeitraum der Sperrung sollte ursprünglich bis Ende Juli andauern. Dieser Zeitraum konnte nach Aussage der RAG nicht eingehalten werden, da sich Verzögerungen im Genehmigungsverfahren ergaben. Nach Mitteilung der RAG ist mit dem Abschluss der Arbeiten und Freigabe der Wege im 4. Quartal 2018 wieder zu rechnen.

 

Die Widmung als Park- und Erholungsfläche bleibt auch zukünftig aufrechterhalten.