Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Einsatz der "Mülldetektive" im Stadtbezirk Sodingen  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen
TOP: Ö 8
Gremium: Bezirksvertretung Sodingen Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mi, 20.06.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 20:55 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal der Akademie Mont Cenis
Ort:
2018/0411 Anfrage: Einsatz der "Mülldetektive" im Stadtbezirk Sodingen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:BVO Schilla, Ernst
Federführend:AöR Entsorgung Herne Bearbeiter/-in: Gresch, Norbert
 
Beschluss


Auch im vergangenen Jahr hat Entsorgung Herne Mülldetektive beschäftigt, um die Bürgerinnen und Bürger verstärkt für die Sauberkeit in unserer Stadt zu sensibilisieren, wilde Müllkippen zu identifizieren und regelmäßig verschmutzte Container-Standplätze zu kontrollieren. Anfang des Jahres wurde beispielsweise mitgeteilt, dass im vorausgegangen Dreivierteljahr durch die zwei Mitarbeiter in ganz Herne über 600 Ordnungswidrigkeiten festgestellt wurden.

 

Wir bitten daher um die Beantwortung folgender Fragen in der Sitzung am 20. Juni 2018:

 

1.Welches Ergebnis kann man für den Bezirk Sodingen nennen?

Wo waren Schwerpunkte?

 

2.Wieviel Bußgelder wurden in Sodingen verhängt?

 

3.Werden die Detektive weiterhin im Bezirk Sodingen eingesetzt?

 

 

Herr Gresch antwortet:

 

entsorgung herne beschäftigt zwei „Mülldetektive“. Zu deren Aufgaben gehört unter anderem das Ermitteln von Verursachern wilder Müllablagerungen. Leider kann in vielen Fällen kein Verursacher ermittelt werden. Die Mülldetektive werden im ganzen Stadtgebiet eingesetzt. Im Zeitraum Mai 2017 bis Mai 2018 wurden ca. 1700 Verunreinigungen im gesamten Stadtgebiet festgestellt. Diese verteilten sich in etwa gleich auf die vier Stadtbezirke.

 

Zu Frage 1:

 

Im Bezirk Sodingen konnten 150 Ordnugswidrigkeitenverfahren eingeleitet werden.

Der Schwerpunkt lag bei der Verunreinigung von Containerstandplätzen.

 

Zu Frage 2:

 

Es wurden 37 Bußgelder verhängt. (48 Verfahren sind noch in Bearbeitung)

 

Zu Frage 3:

 

Die „Mülldetektive“ werden weiterhin im gesamten Stadtgebiet eingesetzt.