Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Fahrbahnerneuerung Dorstener Straße  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel
TOP: Ö 12
Gremium: Bezirksvertretung Eickel Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 04.10.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:30 - 18:42 Anlass: Sitzung
Raum: Eickeler Markt 1
Ort: Bürgersaal des Sud- und Treberhauses
2018/0626 Anfrage: Fahrbahnerneuerung Dorstener Straße
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:BVO Wiesinger, Willibald
Federführend:FB 53 - Tiefbau und Verkehr Bearbeiter/-in: Hartmann, Nils
 
Beschluss


Mit E-Mail vom 21.8.2018 erging die Mitteilung des Fachbereichs 11/1 über die Fahrbahnerneuerung Dorstener Straße zwischen Mühlenstraße und Bielefelder Straße. Es werden umfangreiche Arbeiten mit einem kompletten Neuaufbau der Fahrbahn in Angriff genommen. Im Bereich der Kreuzung mit der Holsterhauser Straße soll die Lichtsignalanlage umgerüstet werden.

 

Frage:

Kann an der Kreuzung Dorstener Straße / Holsterhauser Straße eine gesonderte Linksabbiegeampel eingerichtet werden?

 

 

Herr Sternemann beantwortet die Frage wie folgt:

 

Ja. Im Zuge der Fahrbahnerneuerung werden alle vier Linksabbieger separat signalisiert.

 

Diese Maßnahme wurde im Zuge der Unfallkommission, die aus Vertretenden der Bezirksregierung Arnsberg, der Polizei, der Verkehrsbehörde (FB 44/4) und des Fachbereiches Tiefbau und Verkehr besteht, in ihrer Sitzung vom 07.06.2018 beschlossen. Darüber hinaus wird in der südlichen Zufahrt der rechte Fahrstreifen zu einem reinen Rechtsabbiegestreifen ummarkiert und entsprechend signalisiert.

 

Hintergrund war, dass an der Lichtsignalanlage Dorstener Straße/Holsterhauser Straße die Anzahl gleichartiger Unfälle in der Dreijahresbetrachtung den Grenzwert überschritten und es sich somit um eine Unfallhäufungsstelle handelt. Im Detail handelte es sich dabei um den Unfalltyp 21 „(aus Norden kommender) Linksabbieger/(aus Süden kommender) Gegenverkehr“ (s. nachfolgende Abbildung).

 

Mit dieser Anpassung sind folgende Auswirkungen verbunden:

 

-          Die Sicherheit im Kreuzungsbereich wird durch die Einführung der separat gesteuerten Linksabbiegerströme erhöht.

-          Rückstaus und Wartezeiten können nach wie vor nicht zu allen Tageszeiten vermieden werden. Durch die notwendige Einführung einer zusätzlichen Phase ist zu Spitzenzeiten mit deren Erhöhung zu rechnen.

-          Die Koordinierung zu der auf der Holsterhauser Straße westlich gelegenen Fußgänger-Lichtsignalanlage (Hiberniaschule) wird für beide Fahrtrichtungen aufrechterhalten.

-          Die Einhaltung der Grünen-Wellen-Beziehungen ist für alle Fahrtrichtungen unter vertretbaren Einbußen der Qualität realisierbar.

-          Die Freigabezeiten für Fußgänger werden in ausreichender Qualität realisiert.

 

 

In der mittel- bis langfristigen Planung sieht die Verwaltung zur Verbesserung der Verkehrsqualität vor, die heute in der südlichen Zufahrt als Busbucht genutzte Spur zu einem separaten Rechtsabbiegestreifen umzubauen und zwei reine Geradeaus-Streifen einzurichten. Die hierfür erforderliche Verschiebung der Bushaltestelle in nördliche Richtung als Fahrbahnrandhaltestelle wird Gegenstand eines separaten Beschlussvorschlages.

 

Herr Bezirksbürgermeister Kortmann fragt, wann mit einem Baubeginn der für Mitte September angesetzten Fahrbahnerneuerung der Dorstener Straße zu rechnen sei.

 

Der Baubeginn erfolgt am 10.10.2018.