Ratsinformationssystem

Auszug - Mitteilungen der Vorsitzenden und der Verwaltung  

des Schulausschusses
TOP: Ö 14
Gremium: Schulausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 24.01.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 20:16 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungsort siehe Einladung!
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss

Mitteilungen der Vorsitzenden liegen nicht vor.

 

r die Verwaltung macht Herr Hartmann folgende Mitteilungen:

 

  • Aktuell tagt die Auswahljury Talentschulen und diskutiert die Anträge.

Am 31.01.2019 findet die letzte Sitzung statt. Am 01.02.2019 wird die Auswahlentscheidung der Jury im Rahmen einer Pressekonferenz des Ministeriums für Schule und Bildung bekannt gegeben. Weitere Informationen zu den nächsten Schritten für die ausgewählten Talentschulen, sowie auch zur zweiten Bewerbungsrunde sollen zeitnah erfolgen.

  • Die Schulstastik für das Schuljahr 2018/2019 wird den Mitgliedern des Schulausschusses als Tischvorlage zur Verfügung gestellt.

 

Herr Hartmann verliest eine Pressemitteilung zur Schließung der kombinierten Sport- und Schwimmhalle der Grundschule Kolibrischule:

 

Die Stadt Herne hat entschieden, die kombinierte Sport- und

Schwimmhalle an der Kolibri-Grundschule (Jean-Vogel-Straße) zu

schließen. Es handelt sich dabei um eine reine Vorsichtsmaßnahme. In

der Lüftungsanlage der Halle sind Teile verbaut, die Asbest enthalten.

Gesundheitsschädliche Asbestfasern sind jedoch nicht freigesetzt

worden. Bei regelmäßigen Raumluftmessungen, die im Auftrag der

Stadt Herne von externen Gutachtern durchgeführt wurden, sind zu

keinem Zeitpunkt Asbestfasern in der Raumluft festgestellt worden.

Gleichwohl hat die Stadt Herne, um alle Risiken auszuschließen und

wie vom TÜV angeraten, die Halle vorsorglich aus der Nutzung

genommen. Die Stadt Herne geht davon aus, dass die Sport- und

Schwimmhalle langfristig nicht zur Verfügung stehen wird. Hallenzeiten

r den Sportunterricht und für Vereine können nach jetzigem Stand der

Planungen weitgehend in anderen Sporthallen im Quartier angeboten

werden. Nach alternativen Lösungen für das Schul- und

Vereinsschwimmen, das sonst in dem Lehrschwimmbecken

durchgeführt worden ist, sucht die Stadt Herne mit Hochdruck. Trotz

aller Bemühungen von Seiten der Verwaltung ist jedoch durch den

langfristigen Ausfall der Halle mit Einschränkungen zu rechnen. Für

diese Einschränkungen durch die Vorsichtsmaßnahme, die Halle nicht

mehr zu nutzen, bittet die Stadt Herne um Verständnis.

Das weitere Vorgehen in Hinblick auf die Halle an der Kolibrischule soll

nun in enger Abstimmung mit den politischen Gremien erfolgen. Die

Vorsitzenden von Schulausschuss, Sportausschuss und

Immobilienausschuss und den Bezirksbürgermeister von Herne-Mitte

hat die Stadt Herne bereits kurzfristig über den Sachverhalt und die

getroffene Vorsichtsmaßnahme informiert.

Grundsätzlich unterliegen alle Lüftungsanlagen in städtischen

Gebäuden einer regelmäßigen Wartung. Beleg hierfür ist, dass die

Anlage in der nun geschlossenen Halle bereits vor dem eigentlichen

Wartungstermin einer Überprüfung unterzogen worden ist. Eine

vergleichbare Lüftungsanlage wie in der kombinierten Sport- und

Schwimmhalle an der Kolibrischule ist in Herne in keinem anderen

städtischen Gebäude in Nutzung.