Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Beschilderung der "Dürerhalde" in Röhlinghausen  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel
TOP: Ö 5
Gremium: Bezirksvertretung Eickel Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 21.03.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:54 Anlass: Sitzung
Raum: Eickeler Markt 1
Ort: Bürgersaal des Sud- und Treberhauses
2019/0227 Anfrage: Beschilderung der "Dürerhalde" in Röhlinghausen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:BVO Reinke, Maria
Federführend:FB 55 - Stadtgrün Beteiligt:FB 51 - Umwelt und Stadtplanung
Bearbeiter/-in: Hartmann, Nils   
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis


In der letzten Sitzung der Bezirksvertretung wurde unter TOP 13 als  Zielsetzung  „die Vernetzung der Kleingartenanlage „Grüne Wanne“ zur südwestlichen Seite mit der  „Plutohalde“ !!...“  erwähnt. Die Bezeichnung wurde von mir mit Erfolg  reklamiert, denn  die „echte“ Plutohalde mit Aussichtsplattform befindet sich im Stadtbezirk Wanne.

 

Auch einem anwesenden Stadtverordneten war die Halde nur unter dem ehemaligen Namen “Plutohalde“ bekannt und ich denke, es geht vielen Bürger*innen ebenso.

 

Über die Dürerhalde (Besitzerin ist die Stadt Herne) ist ausführlich im Internet nachzulesen, z.B.“ Malerisch in Bezug auf die Namensgebung und durchaus auch als Eigenschaft als grüne Insel in der Stadt…“ Diese Halde ist also nicht nur von besonderer geschichtlicher Bedeutung sondern auch als Erholungsgebiet mit seinen Spazierwegen, dem naturbelassenen Baumbestand und der weiten Aussicht über die Gesamtstadt für alle Herner Bürger*innen sehr wertvoll.

 

Eine ausführliche Beschilderung wäre auch für die Grünwegeverbindung – Kleingartenanlage Grüne Wanne zur Dürerhalde – eine wichtige Stadtteilerneuerungsmaßnahme. Vielleicht besteht ja auch eine Möglichkeit der Finanzierung über Projektmittel, da die Dürerhalde unmittelbar an der Grenze des Stadtteils Wanne-Süd liegt?

 

Hierzu stelle ich folgende Frage:

 

Sieht die Verwaltung (evtl. in Zusammenarbeit mit dem Projekt „Soziale Stadt Wanne-Süd“) Möglichkeiten, die Dürerhalde an den Aufgängen an der Wakefieldstraße, der Kleinen Dürerstraße und der Plutostraße zu beschildern?

 

 

Herr Hartmann beantwortet die Fragen wie folgt:

 

Zu Frage 1:

Die Verwaltung sieht keine Möglichkeit, die Beschilderung der Dürerhalde über die „Stadter-neuerungsmaßnahme Wanne-Süd“  zu finanzieren.

 

Im  Rahmen verfügbarer Finanzmittel wäre es jedoch möglich, eine Beschilderung, in Ergän-zung der bereits vorhandenen Beschilderung, wie z.B. Landschaftsschutzgebiet anzubringen.

Ist an den genannten Aufgängen bisher keine Beschilderung vorhanden, müssten entspre-chende Pfosten zur Befestigung der Hinweisschilder separat aufgestellt werden.