Ratsinformationssystem

Auszug - Vorstellung der Aufgaben und Leistungsangebote des Integrationsfachdienstes (IFD) Bochum- Herne  

des Beirates für die Belange von Menschen mit Behinderungen
TOP: Ö 5
Gremium: Beirat für die Belange v. Menschen mit Behinderungen Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 16.05.2019 Status: öffentlich
Zeit: 16:00 - 18:17 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum Nr. 30)
Ort: Rathaus Wanne
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 

TOP 5.1

Die Vorlage mit den Standorten der Fahrgastunterstände wurde im Vorfeld mit der Einladung zur Sitzung den Mitgliedern übersandt und ist der Niederschrift beigefügt.

Die Mitglieder erheben keine Einwände zum geplanten Aufbau der 10 Fahrgastunterstände im Stadtgebiet Herne an ausgebauten, barrierefreien Haltestellen der Straßenbahn Herne-Castrop-Rauxel GmbH (HCR) und stimmen der Maßnahme zu. Ein Beschluss ist für den Fördermittelgeber erforderlich.

 

 

Herr

 

 

Beschluss:

Der Beirat für die Belange von Menschen mit Behinderungen beschließt die Planungsänderung.

 

 

Abstimmungsergebnis: (Mitglieder des AK Barrierefreies Bauen)

 

Einstimmig

 

 

gesamt

dafür:

7

dagegen:

0

Enthaltung:

0

 

 

 

TOP 5.2

 

5.2

Fahrbahnerneuerungsmaßnahme im Bereich der Bahnhofstraße zwischen Westring und der Stadtgrenze Recklinghausen.

 

Die Maßnahme wurde in der Sitzung des AK Barrierefreies Bauen am 20.09.2018   

bereits vorgestellt. Es wird ein Beschluss für den Fördergeber benötigt. Die

Niederschrift zur Sitzung vom 20.09.2018 wurde im Vorfeld der heutigen Sitzung an  

die Mitglieder des AK Barrierefreies Bauen verteilt.

 

Die Änderungen der Ausführungsplanung wurden den Mitgliedern des Beirates vorgestellt.

 

 

Beschluss:

Der Beirat für die Belange von Menschen mit Behinderungen beschließt die Planungsänderung.

 

 

 

Abstimmungsergebnis: (Mitglieder des AK Barrierefreies Bauen)

 

Einstimmig

 

 

gesamt

dafür:

7

dagegen:

0

Enthaltung:

0

 

 

TOP 5.3

 

5.3

Barrierefreier Umbau der Haltestelle Rheumaklinik mit taktilen Leitlinien

 

 

Die Maßnahme wurde in der Sitzung des AK Barrierefreies Bauen am 17.04.2019 vorgestellt.

Da Änderungen der Planung erforderlich waren, wurden diese in der Sitzung des Beirates für die Belange von Menschen mit Behinderungen anhand von Plänen durch Herrn Weidele vom FB Tiefbau und Verkehr erneut vorgestellt.

Aufgrund von Nachfragen einiger Mitglieder des AK Barrierefreies Bauen bzgl. der taktilen Führung im Bereich der dort vorhandenen Parkbuchten, wurde von der Vorsitzenden Frau  Szelag vorgeschlagen, diese im Rahmen eines Ortstermines und unter Beteiligung von Frau  Palermo (blinde Mitarbeiterin des FB Soziales) zu klären. Erst im Anschluss daran sollte eine Beschlussfassung erfolgen. 

 

Der Ortstermin  erfolgte am 17.05.2019 an der Haltestelle Rheumaklinik unter Beteiligung von Frau Palermo (FB 41), Frau Anuszewski (FB 53/5) und Herrn Weidele (FB 53/2.1).

 

Unter Abwägung aller möglichen Alternativen wurde die in den Planungsunterlagen bekannt gegebene Änderung der taktilen Führungen der Haltestelle als die beste  und praktikabelste Lösung erachtet, um zum Aufmerksamkeitsfeld (Buseinstieg) zu gelangen.

 

Die für die Bauausführung verwendeten Materialien verfügen über die erforderlichen Standards für Kontraste, die mit dem AK Barrierefreies Bauen abgestimmt wurden.

 

Bei künftigen Planungen von barrierefreien Haltestellen könnten zusätzliche Kontraste Berücksichtigung finden, sofern diese zu einer besseren Auffindbarkeit beitragen.

 

Der Fachbereich Tiefbau und Verkehr wird einen visuellen Begleitstreifen als Kontrast zeitnah mit anderen Fachbereichen prüfen und zusammen mit dem AK Barrierefreies Bauen abstimmen.

 

Es wird ein Beschluss für den Fördergeber benötigt.

 

Die Änderungen der Ausführungsplanung wurden den Mitgliedern des AK Barrierefreies Bauen per Mail übersandt. 

 

 

Beschluss:

Der AK Barrierefreies Bauen beschließt die Planungsänderung zum barrierefreien Umbau der Haltestelle Rheumaklinik mit taktilen Leitlinien.

 

 

 

 

Abstimmungsergebnis: (Mitglieder des AK Barrierefreies Bauen)

 

Einstimmig

 

 

gesamt

dafür:

7

dagegen:

0

Enthaltung:

0