Ratsinformationssystem

Auszug - „Was macht Straßen.NRW mit den Schallschutzwänden von Kuno Gonschior“ Anfrage Ratsfraktion Piraten-AL  

des Kultur- und Bildungsausschusses
TOP: Ö 7
Gremium: Kultur- und Bildungsausschuss Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 25.06.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:02 Anlass: Sitzung
Raum: Flottmann-Hallen
Ort: Straße des Bohrhammers 5, 44625 Herne
2019/0549 „Was macht Straßen.NRW mit den Schallschutzwänden von Kuno Gonschior“
Anfrage Ratsfraktion Piraten-AL
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:Ratsfraktion Piraten-AL
Federführend:FB 32 - Kultur Bearbeiter/-in: Leckscheid, Markus
 
Beschluss


Herr Leckscheid teilt den aktuellen Sachstand bei der Stadtverwaltung mit.

Die Lärmschutzwand, und damit auch das auf ihr aufgebrachte Kunstwerk, haben eine so hohe Schadstoffbelastung, dass durch StrassenNRW eine vollständige fachgerechte Entsorgung nach Abbau für zwingend gehalten wird.

Mit dieser Einschätzung wurde von allen städtischen Überlegungen bezüglich einer Neu- oder Alternativaufstellung nach dem Abbau der Wand Abstand genommen.

Auf diesbezügliche Nachfrage von Herrn Nierstenhöfer ergänzt Herr Leckscheid, dass eventuelle vertragliche Regelungen (Rechtsnachfolge, Erben etc.) zum Kunstwerk bei der Stadt Herne nicht vorliegen, da es sich in dieser Hinsicht um eine alleinige Angelegenheit von StrassenNRW handelt.