Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Pflasterschäden Wanner Straße zwischen KODI und Pizzeria  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Wanne
TOP: Ö 1
Gremium: Bezirksvertretung Wanne Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 10.09.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:44 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum Nr. 30)
Ort: Rathaus Wanne
2019/0704 Anfrage: Pflasterschäden Wanner Straße zwischen KODI und Pizzeria
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:BVO Nierstenhöfer, Günter
Federführend:FB 53 - Tiefbau und Verkehr Bearbeiter/-in: Frommenkord, Denise
 
Beschluss


Sachverhalt:

 

Erneut gibt es mehrere Schäden im Pflaster auf der Wanner Str. zwischen KODI und Pizzeria. Lagen anfangs noch die Steine lose in den Löchern, waren sie letztes Wochenende weg, so dass die Löcher jetzt offen sind, was ebenfalls besonders für Fußgänger gefährlich ist. Diese Schäden im Pflaster sind nun schon wiederholt aufgetreten, fast genau an den selben Stellen.

 

Frage:

 

Ist es möglich, nicht nur diese Löcher zu ‚flicken‘, sondern das Pflaster so zu sanieren, dass diese Schäden nach Möglichkeit ausgeschlossen werden können ?

 

 

Herr Gresch beantwortet die Frage wie folgt:  

 

Der städt. Bauhof hat die Natursteinpflasterfläche instandgesetzt  und hat einen vollflächigen Fugenverschluss mit einer fetten Sand / Zementmischung hergestellt.

 

Ursache für die Schäden  ist das Befahren mit mechanischen Reinigungsgeräten. Die Bürsten greifen in den Fugenverschluss ein, wirbeln ihn auf und dann wird dieser abgesaugt.

Dadurch lösen sich die Naturpflastersteine.

 

Eine Handreinigung auf Dauer ist aus wirtschaftlichen Gründen nicht möglich.