Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Parkraumkonzept Schaeferstraße  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Herne-Mitte
TOP: Ö 17
Gremium: Bezirksvertretung Herne-Mitte Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 12.09.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:10 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum 312)
Ort: Rathaus Herne
2019/0686 Anfrage: Parkraumkonzept Schaeferstraße
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:BVO Radicke, Timon
Federführend:FB 53 - Tiefbau und Verkehr Bearbeiter/-in: Kurpanik, Armin
 
Beschluss


Sachverhalt:

 

Der Umbau des Sportplatzes an der Schaeferstraße ist in vollem Gange. In Zukunft wird der neue Platz von mehr Mannschaften genutzt als vorher. Auch Sportereignisse werden zukünftig den Parkdruck auf die Schaeferstraße erhöhen. Mit Blick auf die bauliche Erschließung des ehemaligen Sportplatzes muss die Frage geklärt werden, welche Verkehrsführung zukünftig Besucher leitet und wie der Parkdruck von der Schaeferstraße ggf. hin zur Vinckestraße abgeleitet werden kann.

 

Daher möge die Verwaltung darüber Auskunft geben,

 

 

  1.      welche Schritte bereits zur Gestaltung der Parkraumnutzung eingeleitet wurden?

 

  1.      wie diese aussehen,

 

  1. in welchem Rahmen die Vereine und Anwohner, sowie die breite Öffentlichkeit darüber informiert und beteiligt wird, um einen größtmöglichen Konsens herbeizuführen?

 

 

Herr Becker beantwortet die Fragen wie folgt:

 

In Abstimmung mit den Fachbereichen 44/3 (Straßenverkehrsbehörde) und 45 (Sport) verweist der Fachbereich Tiefbau und Verkehr als Beantwortung der drei Fragen auf den Tagesordnungspunkt Ö 19 (Errichtung zusätzlicher Parkangebote für Sportstätten­besucher/Vinckestraße; Ergebnis der Prüfung Vorlage 2019/0356) der Sitzung vom 12.09.2019.

 

Ergänzend dazu wird zur Frage 3 „In welchem Rahmen werden die Vereine und Anwohner, sowie die breite Öffentlichkeit darüber informiert und beteiligt, um einen größtmöglichen Konsens herbeizuführen“ vom Fachbereich Sport darauf hingewiesen, dass die Vereine bereits über die unter TOP 19 beschriebenen Maßnahmen informiert wurden.

 

Unabhängig davon hat es in der Presse (WAZ vom 13.08.2019) bereits eine entsprechende Berichterstattung gegeben.