Ratsinformationssystem

Auszug - Errichtung zusätzlicher Parkangebote für Sportstättenbesucher/Vinckestraße Ergebnis der Prüfung Vorlage 2019/0356  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Herne-Mitte
TOP: Ö 19
Gremium: Bezirksvertretung Herne-Mitte Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 12.09.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:10 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum 312)
Ort: Rathaus Herne
2019/0718 Errichtung zusätzlicher Parkangebote für Sportstättenbesucher/Vinckestraße
Ergebnis der Prüfung
Vorlage 2019/0356
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Berichtsvorlage
Verfasser:Sternemann, Peter
Federführend:FB 53 - Tiefbau und Verkehr Bearbeiter/-in: Gorba-Karwath, Sabine
 
Beschluss


Sachverhalt:

 

In Abstimmung mit der Polizei und den Fachbereichen 44/3 (Straßenverkehrsbehörde) und 45 (Sport) teilt der Fachbereich Tiefbau und Verkehr folgendes Ergebnis mit:

Die Einrichtung zusätzlicher Parkstände an der Vinckestraße ist unter intensiver Nutzung heutiger Grünflächen vom Grundsatz her möglich, nach Einschätzung der Verwaltung allerdings zum derzeitigen Zeitpunkt nicht notwendig.

Unabhängig des hier erteilten Prüfauftrages hat es bereits auf Grundlage der Sitzung des Sportausschusses vom 04.04.2019 (TOP 2 „Sachstandsbericht Umbau Sportplatz Schaeferstr. I") erste Abstimmungen zwischen der Polizei und den Fachbereichen 44/3 und 45 hinsichtlich Wegeführung zum Eingang an der Vinckestraße, Parkmöglichkeiten und Verlängerung des Parkverbotbereiches für Lkw an der Vinckestraße gegeben.

Die daraus resultierten Einschätzungen wurden im Juli noch einmal zwischen allen vier beteiligten Stellen diskutiert und führten zu folgendem Ergebnis:

 

  • Der Fachbereich Sport rechnet zurzeit nicht mit einer wesentlich erhöhten Anzahl an Sportstättenbesuchern. Im Falle einzelner Veranstaltungen mit erhöhter Anzahl an Besuchenden stimmen die Fachbereiche 44/3 und 45, ggf. mit der Polizei, wie bisher auch entsprechend zeitlich befristete Maßnahmen ab.

Beide Fachbereiche und die Polizei halten deshalb unter den aktuellen Rahmenbedingungen die Errichtung zusätzlicher Parkangebote an der Vinckestraße für Sportstättenbesucher für nicht notwendig.

  • Eine Verlängerung des Haltverbots für Lkw längst der Vinckestraße wurde bereits angeordnet und schafft somit weitere Parkstände ausschließlich für Kfz längst der Vinckestraße.
  • Im Sinne der Inklusion und Barrierefreiheit wurden am Sportplatz Schaeferstraße I zwei Behindertenparkplätze auf Höhe Haus Nummer 107 angeordnet.
  • Am Knotenpunkt Schaeferstraße/Am Stadtgarten sowie im Zufahrtsbereich des Parkplatzes am Sportplatz an der Schaeferstraße selbst werden Schilder mit dem sinngemäßen Inhalt „Weitere Parkstände an der Vinckestraße“ aufgestellt.

Mit heutigem Kenntnisstand geht die Verwaltung davon aus, dass die zuvor beschriebenen Maßnahmen ausreichen.

Die Fachbereiche 44/3 und 45 sowie die Polizei werden die Situation allerdings für ein Jahr genauer beobachten und bei Bedarf weitere Maßnahmen in Abstimmung mit dem Fachbereich 53 entwickeln und veranlassen.

 

Die Bezirksvertretung Herne-Mitte nimmt den Bericht von Herrn Becker zur Kenntnis.