Ratsinformationssystem

Auszug - Baum-Bewässerung - Anfrage von Herrn Michael Eilebrecht vom 21.08.2019 -  

des Ausschusses für Umweltschutz
TOP: Ö 24.3
Gremium: Ausschuss für Umweltschutz Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mi, 25.09.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:04 Anlass: Sitzung
Raum: kleiner Sitzungssaal (Raum 214)
Ort: Rathaus Herne
2019/0660 Baum-Bewässerung
- Anfrage von Herrn Michael Eilebrecht vom 21.08.2019 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:Michael Eilebrecht, Fraktion PIRATEN-AL
Federführend:FB 55 - Stadtgrün Bearbeiter/-in: Decker, Helene
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis


 

Zu den vorliegenden Fragen nimmt Herr Sengupta vom Fachbereich 55 /Stadtgrün wie folgt Stellung:

 

Frage 1: Wie auf der Homepage von Gelsenwasser zu lesen ist, wurde den Partnerkommunen auf Wunsch 5.000 m³ Wasser zur Bewässerung von Bäumen zur Verfügung gestellt. Hat Herne in 2018 und 2019 das Wasser abgerufen?

 

Antwort 1:  Ja.

 

 

Frage 2:   Wenn ja, wie wurde dieses Wasser eingesetzt und in welchem Zeitraum?

 

Antwort 2:  Das Wasser wurde und wird für die Bewässerung der städt. Bäume eingesetzt.

In 2019 kommt die temporäre Versorgung mit Frischwasser für einige städt. Teiche hinzu.

 

 

Frage 3: Warum werden in Herne keine Langsam-Bewässerungssysteme wie z.B. „Treegator“ oder vergleichbare Systeme eingesetzt? Zu diesen System gibt es aus anderen Kommunen positive Rückmeldungen.

 

Antwort 3:  Die Verwaltung verwendet seit Jahren unterirdische Bewässerungssysteme. Leider werden die Zuführungen immer wieder durch Vandalismus zerstört bzw. verstopft. Aus diesem Grund kommen in Herne auch keine Systeme wie z. B. Treegator zum Einsatz.

Ab Herbst 2019 werden zusätzlich oberirdische Gießringe auf Kunststoff verwendet. Hier bleibt abzuwarten, inwieweit sich diese System gegen Vandalismus behauptet.