Ratsinformationssystem

Auszug - Mitteilungen des Vorsitzenden und der Verwaltung  

des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung
TOP: Ö 17
Gremium: Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 07.11.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:20 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum 312)
Ort: Rathaus Herne
 
Wortprotokoll
Beschluss

 


 

 

Verkehrskonzept Hamme-Hordel-Hofstedde der Stadt Bochum

hier: Informationen von der Bürgerversammlung am 10.10.2019

 

Der Fachbereich Tiefbau und Verkehr berichtet wie folgt:

 

Im Rahmen des oben genannten und an das Bochumer Büro BrilonBondzioWeiser beauftragten Verkehrskonzeptes hat am 10.10.2019 in der Epiphaniasgemeinde („Autobahnkirche“) an der Dorsterner Straße 263 in Bochum eine Bürgerversammlung stattgefunden.

 

 Die Veranstaltung war mit über 100 Interessierten (unter ihnen waren Herr Bezirksbürgermeister Kortmann sowie der Ausschussvorsitzende Herr Syberg) sehr gut besucht. 

 

 Herr Dr. Bondzio hat den Bearbeitungsstand und erste Maßnahmenansätze an Hand einer rund 45 Minuten langen Präsentation ergebnissoffen vorgestellt. Daraus hervorzuheben ist

 

 die Empfehlung, auf eine neue S-Bahnhaltestelle „Poststraße“ längst der RB 46 zu verzichten, da mit rund 500 Fahrgästen pro Tag, die sich zu dem aus bereits vorhandenen anderen ÖV-Angeboten ergeben dürften, die Fahrgastzahlen zu gering sind,

 

 der Hinweis, dass auf der GMU-Fläche keine verkehrsintensiven Nutzungen angesiedelt werden sollten,

 

 die ausführliche Beschäftigung mit dem Thema „Öffnung Kreisverkehr Hordeler Straße“. Diese wurde in Verbindung mit dem stark überlasteten Knotenpunkt Dorstener Straße/Riemker Straße (insbesondere des Linksabbiegers aus Bochum Richtung Eickel) in drei Varianten untersucht und für die präferierte Variante III „Öffnung in Richtung Eickel“ mittels Verkehrsflusssimulation präsentiert.

 

 Die anschließende Diskussion fand in drei Gruppen statt, in denen laut WAZ-Artikel u. a. intensiv zwischen Bochumer Bürgerinnen und Bürgern pro und contra der Öffnung des Kreisverkehrs diskutiert wurde.