Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Geruchsbelastung "Emscherwasser"  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Wanne
TOP: Ö 9
Gremium: Bezirksvertretung Wanne Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 19.11.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:11 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum Nr. 30)
Ort: Rathaus Wanne
2019/0915 Anfrage: Geruchsbelastung "Emscherwasser"
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:BVO Purwin, Uwe
Federführend:FB 51 - Umwelt und Stadtplanung Bearbeiter/-in: Frommenkord, Denise
 
Beschluss


Der SPD-Fraktion liegen Berichte darüber vor, dass es im Bereich Gerichtsstraße / Stöckstraße / Overhofstraße aktuell zu starken Geruchsbelästigungen kommt. Hier ist ein unangenehmer „Kläranlagengeruch“ festzustellen, der auch in anderen Bereichen der Wanner Innenstadt wahrzunehmen ist.

Vor diesem Hintergrund bittet die SPD-Fraktion die Verwaltung um die Beantwortung der folgenden Fragen:

 

  1. Ist der Verwaltung dieser Zustand bekannt?
  2. Liegen der Verwaltung Erkenntnisse darüber vor, aus welchen Gründen das Emscherwasser aktuell derartig „stinkt“?

 

 

Herr Padligur beantwortet die Fragen wie folgt:

 

Zu 1:

Der Verwaltung war die Geruchsbelastung im Bereich Gerichtsstraße / Stöckstraße / Overhofstraße bzw. der Wanner Innenstadt nicht bekannt.

 

Die Stadtentwässerung Herne GmbH & Co. KG und die Emschergenossenschaft wurde am 12.11.2019 telefonisch von der Unteren Wasserbehörde über die Meldung der Geruchsbelastung informiert.

 

Zu 2:

Aufgrund der Meldung erfolgte am 13.11.2019 durch die Stadtentwässerung Herne GmbH & Co. KG und die Emschergenossenschaft eine Kontrolle der Kanalisation bzw. des Gewässerdurchlasses Dorneburger Mühlenbaches.

 

Die Ursache für die Geruchsbelästigung wurde in der Mischwasserkanalisation im Kreuzungsbereich  Gerichtsstraße / Stöckstraße festgestellt. In einem Kanalschacht haben sich Schlammablagerungen gebildet. Es kommt zu Fäulnisprozessen, diese verursachen Gerüche.

 

Die Kanalisation wird in dem Bereich von der Stadtentwässerung Herne GmbH & Co. KG in den nächsten Tagen gereinigt.

 

Um die Arbeiten durchführen zu können ist eine kurzfristige Sperrung der Fahrbahn notwendig. Von der Sperrung sind Buslinien betroffen. Es erfolgt vorab eine Einbindung der BOGESTRA um entsprechende Abstimmungsmaßnahmen durchzuführen.