Ratsinformationssystem

Auszug - Antrag auf Einstellung der HCR-Buslinie 238 auf der Florastraße  

des Ausschusses für Bürgereingaben
TOP: Ö 1
Gremium: Ausschuss für Bürgereingaben Beschlussart: beschlossen
Datum: Di, 25.11.2003 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:00 Anlass: Sitzung
Raum: kleiner Sitzungssaal (Raum 214)
Ort: Rathaus Herne
2003/0839 Antrag auf Einstellung der HCR-Buslinie 238 auf der Florastraße
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Berichtsvorlage
Verfasser:Herr Klein AltsteddeAktenzeichen:53/1
Federführend:FB 53 - Tiefbau und Verkehr Bearbeiter/-in: Heßmann, Britta
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Der Antragsteller, Herr Stadler, ist anwesend

Der Antragsteller, Herr Stadler, ist anwesend. Er erhält zunächst das Wort und erläutert seinen Antrag.

 

Danach stellen Herr Klein Altstedde (Fachbereich Tiefbau und Verkehr) und Herr Trzaskawka (HCR) den Standpunkt der Verwaltung dar.

 

Herr Stadtverordneter Dr. Dudda fragt zunächst nach, warum die Umsetzung der im Nahverkehrsplan 1998 beschlossenen Änderung der Linienführung erst im Jahre 2003 umgesetzt wurde.

 

Herr Traszkawka antwortet, dass dies mit der Übernahme einer anderen Linie durch die HCR verbunden wurde, die mit der Linie 328 in Zusammenhang stand.

 

Herr Stadtverordneter Dr. Dudda fragt außerdem, ob die Entwicklung der Nutzung anhand der Bevölkerungsstruktur weiterverfolgt wird.

 

Herr Traszkawka sagt zu, dass dies selbstverständlich in regelmäßigen Abständen erledigt wird.

 

Herr Stadtverordneter Kleinhubbert fragt ob während der Pausenzeiten die An-/ Abstellgeräusche vermieden werden können.

 

Herr Traszkawka erklärt, dass während der Pausen, die 10 Minuten oder länger dauern, die Motoren nicht laufengelassen werden können. Es würden aber überwiegend Fahrzeuge nach dem neuesten Stand der Technik verwendet, die besonders geräuscharm sind.

 

Herr sachkundiger Bürger Hagedorn fragt, ob es bekannt sei, wie die Haltestelle angenommen wird, und ob die Pause nach woanders verlegt werden kann.

 

Herr Traszkawka antwortet, dass zweimal je eine zusammenhängende Woche erfasst wurde, wobei 25 und 48 Fahrgäste festzustellen waren. Dies sei ein Wert, der längst nicht an allen Haltestellen erreicht würde. Die Pause kann nicht verlegt werden, weil es sich bei der Florastraße um die Endhaltestelle der Linie handelt.

 

Von den Fraktionen werden keine Empfehlungen vorgeschlagen. Damit schließt sich der Ausschuss der Vorlage der Verwaltung an, die Buslinie so zu belassen.

 

 

 

 

 

Es wird folgender Beschluss gefasst:

Es wird folgender Beschluss gefasst:

 

 

Abstimmungsergebnis:

Abstimmungsergebnis:

 

dafür:              

dagegen:

Enthaltung: