Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Nutzung des "Sud- und Treberviertels"  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel
TOP: Ö 3
Gremium: Bezirksvertretung Eickel Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 23.01.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:41 Anlass: Sitzung
Raum: Eickeler Markt 1
Ort: Bürgersaal des Sud- und Treberhauses
2020/0031 Anfrage: Nutzung des "Sud- und Treberviertels"
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:BVO Barzik, Andreas
Federführend:Bereich 10 - Büro Oberbürgermeister Bearbeiter/-in: Frommenkord, Denise
 
Beschluss


Auf Betreiben des Stadtmarketings wurde der Bereich um das Sud- und Treberhaus „Sud- und Treberviertel“ benannt und es solle laut Stadtmarketing eine Belebung durch Veranstaltungen stattfinden.

Bisher wurden nur vier private Marktfeste durchgeführt, seitens Stadtmarketing oder weiterer Akteure sind bisher andere Veranstaltungen nicht ausgerichtet worden.

 

Ich bitte die Verwaltung um Beantwortung folgender Fragen:

 

  1. Ist der Verwaltung bekannt, ob im Jahre 2020 Veranstaltungen geplant sind und welche sollen dies sein?
  2. Hat Stadtmarketing, auf dessen Betreiben die Benennung stattfand, hier Veranstaltungen geplant und welche sind angedacht?
  3. Gibt es bauliche, rechtliche oder verkehrstechnische Einschränkungen, die mögliche Veranstaltungen behindern könnten?

 

 

Frau Dzierla beantwortet die Fragen wie folgt:

 

 

  1. Es sind acht Termine des Veranstaltungsformates „Lecker in Eickel“ für das Jahr 2020 geplant, wobei zwei der Termine als wetterabhängig zu betrachten sind.

Der Stadtmarketing Herne GmbH ist mitgeteilt worden, dass ein weiterer privater Anbieter aus Recklinghausen beabsichtigt, im Februar oder März 2020 eine Veranstaltung am Eickeler Markt durchzuführen.

  1. Nein, die Stadtmarketing Herne GmbH wird hier selbst keine Veranstaltung aus-richten.
  2. Bauliche, rechtliche oder verkehrstechnische Einschränkungen, die potentielle Veranstaltungen stark behindern oder sogar verunmöglichen könnten, bestehen nicht. Offenkundig ist, dass der Platz am Eickeler Markt ein Gefälle aufweist, in Bezug auf seine Größendimensionen limitiert ist und eine enge Verkehrsführung im Umfeld des Platzes vorliegt. Ob, wann und wie gegebenenfalls auf diese Punkte reagiert wird, muss im Einzelfall entschieden werden.

Die ordnungsbehördliche Genehmigung sieht regulär eine Veranstaltungsdauer bis maximal 22 Uhr vor. Diese Zeit wird durch das Format „Lecker in Eickel“, das von 17 bis 21.30 Uhr stattfindet, nicht überschritten. Über weitere rechtliche Ge-gebenheiten, die von Veranstaltern zu berücksichtigen sind, kann das Ordnungsamt der Stadt Herne Auskunft geben.