Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Beleuchtung des Fußgängerüberwegs zwischen Ecke Schillerstraße/Körnerstraße und Goethestraße  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Herne-Mitte
TOP: Ö 13
Gremium: Bezirksvertretung Herne-Mitte Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 12.03.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:15 Anlass: Sitzung
Raum: Besprechungsraum Nr. 429
Ort: Rathaus Herne
2020/0189 Anfrage: Beleuchtung des Fußgängerüberwegs zwischen Ecke Schillerstraße/Körnerstraße und Goethestraße
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:BVO Przybyl, Melissa
Federführend:FB 53 - Tiefbau und Verkehr Bearbeiter/-in: Kurpanik, Armin
 
Beschluss


Sachverhalt:

 

Der Fußgängerweg zwischen der Ecke Schillerstraße/Körnerstraße und der Goethestraße ist vor allem in den Nachtstunden nicht ausreichend ausgeleuchtet, sodass das subjektive Sicherheitsgefühl beeinträchtigt wird. Zudem handelt es sich auch um einen vielgenutzten Knotenpunkt auf dem Schulweg, der somit in den frühen Morgenstunden zu dunkel ist.

 

In diesem Zusammenhang bittet die SPD-Fraktion die Verwaltung um die Beantwortung der folgenden Fragen:

 

  1. Welche Maßnahmen können ergriffen werden, um das subjektive Sicherheitsgefühl zu erhöhen?
  2. Wie kann eine bessere Ausleuchtung dieses Bereichs in Zukunft gewährleistet werden?

 

 

In Abstimmung mit der Polizei und dem Fachbereich 44/3 beantwortet Herr Sternemann die Anfrage wie folgt:

 

Zu Frage 1)

Die geschilderte, unsichere Situation kann vom KOD und der Polizei nicht bestätigt werden. Nach Einschätzung der Verwaltung gewährleistet die heutige Form der Wegeverbindung eine ausreichende Sicherheit, auch bei Dunkelheit. Für die Mitbürger, die das subjektive Sicherheitsgefühl nicht teilen, stehen beleuchtete Ausweichmöglichkeit über die Schäferstraße und Auf der Insel in unmittelbarer Nähe zur Verfügung. Insofern besteht aus Sicht der Verwaltung kein Handlungsbedarf.

 

Zu Frage 2)

Auf die Antwort zu Frage 1 wird verwiesen.