Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Grundlage der Planung von Radwegen im Stadtbezirk Eickel  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel
TOP: Ö 6
Gremium: Bezirksvertretung Eickel Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 28.05.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:50 Anlass: Sitzung
Raum: Eickeler Markt 1
Ort: Bürgersaal des Sud- und Treberhauses
2020/0303 Anfrage: Grundlage der Planung von Radwegen im Stadtbezirk Eickel
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:BVO Barzik, Andreas
Federführend:FB 53 - Tiefbau und Verkehr Bearbeiter/-in: Hartmann, Nils
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis


Sachverhalt:
 

Der Planungsausschuss hat im November 2018 (Vorlage 2018/0728) die Verwaltung beauftragt, eine „Psychologische Motivationsanalyse“ für den Radverkehr durchzuführen. Diese sollte zu Kosten von 50T€ an externe Fachleute vergeben werden.

Ausdrücklich wurde im Sachverhalt der Vorlage darauf abgezielt, dass diese Analyse die Bedürfnisse der Herner Bürger in Bezug auf den Radverkehr ermitteln solle. Des Weiteren sollen die Ergebnisse der Analyse die erste Stufe eines dreistufigen Verfahren sein, an deren zweiter Stelle die Entwicklung eines Radverkehrskonzeptes steht.

Die Ergebnisse der Motivationsanalyse liegen der Bezirksvertretung Eickel nicht vor, dennoch wurden in den letzten anderthalb Jahren Radwegeplanungen auf der Dorneburger Straße und der Edmund-Weber-Straße vorgelegt. Bei letzterer wurde im laufenden Verfahren die einstige Grundlage, nämlich eine „wesentliche Radwegeverbindung“, verworfen und nur noch rund ein Viertel der ursprünglichen Radwegeverbindung weiterverfolgt.

 

Ich bitte die Verwaltung um Beantwortung folgender Fragen:

  1.                Wurden wie geplant die Befragungen im Rahmen der Analyse durchgeführt und in  welchem Zeitraum?
  2.                Gibt es Ergebnisse, die der Bezirksvertretung Eickel als Grundlage weiterer  Radverkehrsplanung vorgelegt werden können?
  3.                Beabsichtigt die Verwaltung auch in naher Zukunft Planungen zum Radverkehr  durchzuführen, ohne zunächst die Grundlagenermittlung abzuwarten?
  4.                Wann ist mit der Fertigstellung eines aktuellen Radverkehrskonzeptes für den  Stadtbezirk Eickel, auch mit Bezug auf stadtbezirksübergreifende Anschlüsse, zu               rechnen?

 

 

Herr Sternemann beantwortet die Fragen wie folgt:

 

Die „Psychologische Motivationsanalyse“ liegt der Verwaltung im Entwurf vor und wird derzeit für die Endfassung gesichtet und vorbereitet.

 

Derzeit ist geplant, die Endfassung dem Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung in seiner Sitzung am 12.08.2020 zu präsentieren.  Im Nachgang zu dieser Sitzung wird die Endfassung dann auch den Bezirksvertretungen zwecks Kenntnisnahme zur Verfügung gestellt.

Eine Vorabkommunikation von Teilaspekten aus der Studie wäre aus Sicht der Verwaltung kontraproduktiv und wird deshalb nicht weiter verfolgt.

Die etwas verzögerte Ergebnispräsentation ist den notwendigen Handlungsrestrektionen durch die Corona-Pandemie geschuldet.