Ratsinformationssystem

Auszug - Mitteilungen des Vorsitzenden und der Verwaltung  

des Immobilienausschusses
TOP: Ö 4
Gremium: Immobilienausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 19.08.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 16:27 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum 312)
Ort: Rathaus Herne
 
Beschluss
Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Datenblatt_Presse_GS_Claudiusschule_Beginn_Modernisierung_2020_08_13 (59 KB) PDF-Dokument (89 KB)    
Anlage 2 2 öffentlich Datenblatt_Presse_GS_Laurentiusschule_Eröffnungsfeier-1 (54 KB) PDF-Dokument (90 KB)    


Frau Fürtges informiert den Immobilienausschuss über folgende Angelegenheiten:

 

Generalsanierung und Erweiterung des Schulgebäudes GS Claudius

 

Die Maßnahme wird von der HSM durchgeführt und wurde am 14.08.2020 in Anwesenheit des OB, FB 31 und FB 22 der Schulleitung vorgestellt.

Einzelheiten sind dem Datenblatt zu entnehmen, das als Anlage 1 zur Niederschrift beigefügt wird.

Seit Schulbeginn ist der komplette Schulbetrieb zur ehem. Förderschule Astrid-Lindgren, Hedwigstraße, verlagert worden. Dies hat den Vorteil, dass der Unterricht und die Betreuung nicht durch Baulärm und Dreck beeinträchtigt werden. Die Baustelle (Claudiusschule) kann zudem deutlich besser eingerichtet werden und dies führt im Ergebnis zu einer deutlichen Verkürzung der Bauzeit.

 

 

Erweiterungsgebäude GS Laurentiusstraße

 

Die Maßnahme wurde aus Mitteln des Förderprogrammes des Landes NRW zur Stärkung der Schulinfrastruktur „Gute Schule 2020“ finanziert und umfasst die Errichtung eines Erweiterungsgebäudes mit Küche, Speiseraum, Verwaltungsräumen OGS und je drei Gruppen- und Mehrzweckräumen.

Hierfür stand ein Budget in Höhe von 3,35 Mio. Euro zur Verfügung.

Einzelheiten sind dem beigefügten Deckblatt zu entnehmen, das als Anlage 2 zur Niederschrift beigefügt wird. Die feierliche Eröffnung findet am 24.08.2020 statt.

 

 

Herr Hahn informiert den Immobilienausschuss über folgende Angelegenheit:

 

Mission E – Energiesparen macht Schule

 

Aufgrund der Corona-Situation wird es in diesem Jahr keine Prämierungsveranstaltung geben. Gleichwohl werden die Prämienzahlungen planmäßig im Herbst 2020 an die Projektbeteiligten (Kita und Schule) ausgezahlt. Derzeit werden hierfür die Kosten- und Verbrauchsdaten aus den einzelnen Energieprojekten analysiert und ausgewertet.