Ratsinformationssystem

Auszug - Anfragen der Ausschussmitglieder  

des Immobilienausschusses
TOP: Ö 5
Gremium: Immobilienausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 19.08.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 16:27 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum 312)
Ort: Rathaus Herne
 
Beschluss


 

Erneuerung der Kanalisation auf dem Grundstück der GS Kolibri-Schule (TOP 3 öffentlicher Teil)

 

Frau Stadtverordnete Lukas fragt an, ob die Kanalarbeiten und die Schulhofgestaltung ohne längere Unterbrechung ausgeführt werden können.

 

Frau Fürtges antwortet, dass hierbei baufachliche Abstimmungen erfolgen müssen (u.a. Beauftragungen von Firmen, zeitliche Abstimmungen) und es zu einem kurzfristigen Provisorium zwischen den beiden Maßnahmen kommen kann. Grundsätzlich ist aber das Ziel, ohne längere Unterbrechung die beiden Maßnahmen umzusetzen.

 

 

Digitalpakt

 

Frau Stadtverordnete Lukas fragt an, ob im Immobilienausschuss ein Sachstand zum Thema Digitalpakt, insbesondere welche Themenfelder bearbeitet werden, da hierbei zwei Förderprogramme bedient werden, vorgestellt werden kann.

 

Herr Stadtdirektor Dr. Klee teilt mit, dass er dies verwaltungsintern mit den Projektverantwortlichen besprechen wird, damit in einer der nächsten Sitzungen des Immobilienausschusses ein Bericht abgegeben werden kann.

Beim Digitalpakt kann die Stadt Herne Fördermittel in Höhe von rd. 10 Mio. Euro für die Digitalisierung von Schulen (W-Lan, Endgeräte) abrufen. Voraussetzung ist, dass die Perspektive eines Breitbandanschlusses gegeben ist. Da nicht alle Schulstandorte mit ins Programm aufgenommen werden können, wurde ein weiteres Förderprogramm akquiriert, um die restlichen Schulen anzubinden.

Die vom Rat der Stadt beauftragten Endgeräte werden voraussichtlich im Laufe des Herbst 2020 zur Verfügung stehen.