Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Bolzplatz Görresschule jetzt FH  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel
TOP: Ö 20
Gremium: Bezirksvertretung Eickel Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 20.08.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:55 Anlass: Sitzung
Raum: Eickeler Markt 1
Ort: Bürgersaal des Sud- und Treberhauses
2020/0525 Anfrage: Bolzplatz Görresschule jetzt FH
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:BVO Wiesinger, Willibald
Federführend:FB 55 - Stadtgrün Bearbeiter/-in: Hartmann, Nils
 
Beschluss


Sachverhalt:
 

Bei einer Bürgersprechstunde der SPD Röhlinghausen auf dem ehemaligen Sportplatz am 30.7.2020 zum Thema  Aufforstung  dieses Sportplatzes war festzustellen, dass der neben dem Sportplatz befindliche Bolzplatz weiterhin gesperrt und mit Wildkräutern überwuchert ist. Weiterhin gab es auf dem Gelände einen Schulgarten und es sind noch Umkleidekabinen des Sportplatzes vorhanden.

 

Ich bitte um Beantwortung folgender Fragen:

 

1. Ist dieser Zustand der Verwaltung bekannt?

2. Liegen Planungen der Verwaltung vor, den Bolzplatz wieder herzurichten?

3. Gibt es andere Pläne für das Gelände?

4. Was passiert mit dem Schulgarten der ehem. Görresschule?

5. Was passiert mit den Umkleideräumen auf dem Platz?

6. Da von Anwohnern berichtet wird, dass trotz regelmäßiger Kontrollen weiterhin unerwünschte Ansammlungen beobachtet werden, stellt sich die Frage nach verstärkten Kontrollen. Ist in diesem Zusammenhang die Installation eines Schlagbaums möglich, um ab den Abendstunden den Parkplatz für Autos unzugänglich zu machen? 

 

 

Herr Sengupta beantwortet die Fragen wie folgt:

 

Zu Frage 1:

Der Zustand ist der Verwaltung bekannt.

 

Zu Frage 2:

Es liegen aktuell keine konkreten Planungen für den Bolzplatz vor. Das Thema „Spielflächen“ befindet sich derzeit im Bearbeitungsprozess. In diesem Zusammenhang wird auf die Beantwortung der Anfrage zum Thema „Spielplatzbedarfsplan“ in der BV Eickel am 20. August 2020 verwiesen (Vorlage 2020/0526).

 

Zu Frage 3:

Es gibt zurzeit keine anderen Pläne für das Gelände

 

Zu Frage 4:

Das Grundstück wird für schulische Zwecke nicht mehr benötigt.

 

Zu Frage 5:

Für die künftige Verwendung des städt. Umkleidegebäudes wird derzeit eine jugend-kulturelle Nutzung in Erwägung gezogen. Aktuell erfolgt hierzu eine verwaltungsinterne Prüfung sowie Erarbeitung eines möglichen Nutzungskonzepts nebst Ermittlung der voraussichtlich anfallenden Herrichtungskosten.

 

Mit einem Ergebnis wird im Herbst 2020 gerechnet.

 

Zu Frage 6:

Eine Absperrung des Parkplatzes (Fachhochschule) ist nicht geplant. Beschwerden über Lärmbelästigung oder unberechtigt abgestellte Fahrzeuge liegen hier nicht vor.