Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Aufwertung des Rhein-Herne-Kanals  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen
TOP: Ö 6
Gremium: Bezirksvertretung Sodingen Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mi, 19.08.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 19:42 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal der Akademie Mont Cenis
Ort:
2020/0508 Anfrage: Aufwertung des Rhein-Herne-Kanals
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:BVO Weidenbach, Hermann
Federführend:FB 51 - Umwelt und Stadtplanung Beteiligt:FB 53 - Tiefbau und Verkehr
Bearbeiter/-in: Gresch, Norbert   
 
Beschluss


Sachverhalt:
 

Bereits mehrfach wurde von der CDU-Fraktion eine Aufwertung des Rhein-Herne-Kanals gefordert. Dabei ging es nicht nur um die Vermüllung der Wege am Kanal selbst und der damit einhergehenden Abwertung des Freizeitwertes, sondern auch um das Umfeld des Kanals. Dabei seien nur beispielhaft die vermehrt -teils illegal- parkenden LKW im Umfeld des Kanals genannt.

Aus Sicht der CDU-Fraktion ist es unerlässlich ein Gesamtkonzept für den Bereich des Kanals zu entwickeln. In diesem Zusammenhang bitten wir um Beantwortung folgender Fragen:

 

  1. Gibt es Neuigkeiten bezüglich des bereits mehrfach (2018/0307, 2019/05663) angefragten Freizeitkonzepts für den Kanal?

 

  1. Falls nein, wann ist mit einer Vorstellung zu rechnen?

 

  1. Wurde bzw. wird in diesem Zuge auch ein LKW-Parkkonzept entwickelt?

 

  1. Falls nein, warum nicht?

 

  1. Welche konkreten Vorschläge hat die Verwaltung zur Verbesserung der Lage bzgl. der LKW-Parksituation und der Aufwertung des Kanals als Freizeit- und Nacherholungsgebiet?

 

Herr Wixforth antwortet:

zu 1.) Gibt es Neuigkeiten bezüglich des bereits mehrfach (2018/0307, 2019/0563) angefragten Freizeitkonzepts für den Kanal?

Die Entwicklung und Aufwertung des Kanalbereichs sind kontinuierliche Aufgaben der Stadtentwicklung. Wichtig sind in diesem Zusammenhang die integrierte Betrachtung einzelner Aspekte und deren Zusammenführung zu einem Gesamtkonzept. Folglich sind Perspektiven der Freizeitqualität am Kanal zusammen mit anderen stadtentwicklungsbezogenen Themen zu betrachten.

Vorrangig handelt es sich bei der beschriebenen Thematik um einen den gesamten Kanalbereich umfassenden Planungsansatz. Insofern wird in einer der nächsten Sitzungen des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung die Fragestellung aufgegriffen und folgend auch in die umlich betroffenen Bezirksvertretungen getragen.

 

zu 2.) Wurde bzw. wird in diesem Zuge auch ein LKW-Parkkonzept entwickelt?

Aus Gründen der Zuständigkeit ist diese Frage von FB 53/FB 44 zu beantworten.

 

zu 3.) Welche konkreten Vorschläge hat die Verwaltung zur Verbesserung der Lage bzgl. der LKW-Parksituation und der Aufwertung des Kanals als Freizeit- und Naherholungsgebiet?

Aus Gründen der Zuständigkeit ist die Frage nach der Verbesserung der LKW-Parksituation von FB 53/FB 44 zu beantworten.

Die Aufwertung des Kanals als Freizeit- und Naherholungsgebiet ist Bestandteil eines umfassenden Planungsansatzes, wie unter Punkt 1 angeführt.