Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Gebäude Corneliusstraße / Heerstraße  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Wanne
TOP: Ö 11
Gremium: Bezirksvertretung Wanne Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 25.08.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:45 Anlass: Sitzung
Raum: Aula der Gesamtschule Wanne, Stöckstr.
Ort:
2020/0547 Anfrage: Gebäude Corneliusstraße / Heerstraße
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:BVO Braszka, Gabriele
Federführend:FB 44 - Öffentliche Ordnung Beteiligt:Büro Dezernat IV
Bearbeiter/-in: Gresch, Norbert   
 
Beschluss


Sachverhalt:
 

In der Sitzung vom 25. Juni 2019 bat die SPD-Fraktion um die Beantwortung einiger Fragen über das Gebäude Corneliusstraße / Ecke Heerstraße bzgl. der Sauberkeit und Ordnung  (2019/0538 Anfrage: Vermüllung Heerstraße/Corneliusstraße).

 

Anfang des Jahres, am 28. Januar 2020, bat die SPD-Fraktion um einen allgemeinen Sachstand bzgl. des an dieser Kreuzung gelegenen Wohnhauses (2020/0048 | Anfrage: Eckhaus Corneliusstraße/Heerstraße).

 

Auch anwesende Bürger berichteten über nicht hinnehmbare Zustände. Sie überreichten Herrn Bezirksbürgermeister Ulrich Koch dazu Fotos als Beweis.

 

Die Probleme rund um das Gebäude an der Kreuzung und Vermüllungen im Umfeld bestehen nach wie vor und haben sich nur geringfügig verbessert.

 

In diesem Zusammenhang bittet die SPD-Fraktion die Verwaltung um die Beantwortung der folgenden Fragen:

 

  1. Welche Maßnahmen wurden unternommen, um die beschriebenen Zustände zu beseitigen?
  2. Wird dort regelmäßig kontrolliert?
  3. Wurden seitdem weitere Beschwerden von Bürgern aufgenommen?
  4. Wenn ja: Mit welchem Hintergrund?
  5. Welche weiteren Maßnahmen plant die Verwaltung in den kommenden Wochen und Monaten?

 

Herr Torkowski antwortet:

 

Das Objekt sowie das gesamte Umfeld wird nahezu täglich kontrolliert. Hier werden auch sehr regelmäßig Kontrollen in Zusammenarbeit mit der Polizei und der Wohnungsaufsicht durchgeführt.

 

Alle Beschwerden aus dem Bereich werden aufgenommen und weiter verfolgt.

 

Die Beschwerden sind meist wegen Personenansammlungen auf dem Gehweg, Müll im Umfeld des gesamten Objektes und Transporter die nicht ordnungsgemäß abgestellt sind.

 

Die Koordinierungsstelle Südosteuropa ist bereits seit Anfang der Corona Pandemie in dem Objekt verstärkt tätig. Es wurde schon zu Anfang Informationsmaterial zu dem Thema verteilt.

Für die nahe Zukunft ist geplant dort auch den Wohnungsführerschein mit verschiedenen Schwerpunkten durchzuführen.

Z.B. Reinigung/Lärm/Lüften/Fahrzeuge/Nachtruhe/Sicherheit/Mülltrennung usw.

Die Kontrolldichte vor Ort bleibt bis auf Weiteres bestehen.

 

 

Die Bezirksvertretung bittet darauf hinzuwirken, dass die Bürgersteige frei bleiben, nicht beparkt und nicht befahren werden. Zweckdienliche Maßnahmen, z.B. Poller, sollen geprüft werden.