Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Abgesperrtes Kunstwerk am Rhein-Herne-Kanal  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Wanne
TOP: Ö 21
Gremium: Bezirksvertretung Wanne Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 25.08.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:45 Anlass: Sitzung
Raum: Aula der Gesamtschule Wanne, Stöckstr.
Ort:
2020/0548 Anfrage: Abgesperrtes Kunstwerk am Rhein-Herne-Kanal
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:BVO Droste, Frank
Federführend:FB 55 - Stadtgrün Bearbeiter/-in: Gresch, Norbert
 
Beschluss


Sachverhalt:
 

Am Rhein-Herne-Kanal in Höhe Künstlerzeche (siehe Foto) befindet sich seit langer Zeit ein abgesperrtes Kunstwerk, welches kein schönes Erscheinungsbild mehr darstellt.

Die CDU-Fraktion bittet Sie in diesem Zusammenhang, in der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung Wanne am 25.08.2020, nachstehende Fragen von der Verwaltung beantworten zu lassen:

 

1.              Warum ist das Kunstwerk abgesperrt?

2.              Kann die Absperrung, sowie das liegende Absperrelement, in Kürze wieder entfernt werden, um das Erscheinungsbild in dem Bereich zu verbessern?

 

 

Herr Hartmann antwortet:

Das Kunstwerk „Wer-rastet-der-rostet“ befindet sich in der Nähe des Kinderspielplatzes „Kulturpark Unser-Fritz“ und wurde offensichtlich beklettert. Abnutzungsspuren sind sichtbar.

 

Ein „Stuhl“ steht auf nur einem Vierkantrohr und weist am Übergang zum Betonsockel Rost auf. Die Standsicherheit ist möglicherweise beeinträchtigt.

 

Aus diesem Grund musste das Kunstwerk abgesperrt werden.

 

Die Absperrung kann aus vor genannten Gründen nicht entfernt werden.

 

Das liegende Absperrelement wird in Kürze entfernt.

 

Z. Zt. Werden die vertraglichen Regelungen überprüft, da eine Abstimmung mit dem Künstler zwingend erforderlich ist.

Über Veränderungen des Sachstandes wird die Bezirksvertretung Wanne unaufgefordert unterrichtet.