Ratsinformationssystem

Auszug - Antrag zur Begutachtung der Gesamtenergieeffizienz der städtischen Verwaltungsgebäude - Antrag der CDU-Fraktion vom 06. Februar 2006 -  

des Ausschusses für Umweltschutz
TOP: Ö 6
Gremium: Ausschuss für Umweltschutz Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mi, 08.03.2006 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:20 Anlass: Sitzung
Raum: kleiner Sitzungssaal (Raum 214)
Ort: Rathaus Herne
2006/0128 Antrag zur Begutachtung der Gesamtenergieeffizienz der städtischen Verwaltungsgebäude
- Antrag der CDU-Fraktion vom 06. Februar 2006 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag
Verfasser:1. CDU-Fraktion
2. Hans-Friedrich Schulz
Federführend:Gebäudemanagement Herne Beteiligt:Büro Dezernat V
Bearbeiter/-in: Bensel, Heike   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Herr Terhoeven verweist darauf, dass die Energiepasserstellung für das Essener Rathaus im Rahmen des groß angelegten Feldversu

Herr Terhoeven verweist darauf, dass die Energiepasserstellung für das Essener Rathaus im Rahmen des groß angelegten Feldversuches der Deutschen Energiesparagentur dena für die Stadt Essen kostenlos war. Die Kosten wurden vom Bund getragen.

Die Stadt Herne wartet auf die Feldversuchauswertung und den darauf folgenden Referentenentwurf. Einen für Deutschland einheitlichen Energieausweis gibt es noch nicht.

 

Das Energiemanagement ist der Funktionsbereich 3 des Gebäudemanagements Herne (GMH). Im laufenden Jahr erfolgt für alle städtischen Gebäude die verbrauchs- und flächenbezogene Kennwertbildung. Sie ist die grundsätzliche Basis für Energieausweise.

 

Frau Lukas von der SPD-Fraktion verweist auf die Zuständigkeit des Betriebsausschusses der GMH. Der Energiebericht 2005 ist für die November-Sitzung 2006 vorgesehen, in der auch der Wirtschaftsplan 2007 beraten wird.

 

 

Für die antragstellende CDU-Fraktion bittet Herr Lewicki den Beschlussvorschlag noch folgendermaßen zu ändern:

Für die antragstellende CDU-Fraktion bittet Herr Lewicki den Beschlussvorschlag noch folgendermaßen zu ändern:

 

Der Umweltausschuss im Rat der Stadt Herne beschließt, die im Eigentum der Stadt Herne befindlichen Verwaltungsgebäude nach der Richtlinie „Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden“ zu erfassen  und bittet die Verwaltung nach Vorlage der gesetzlichen Regelungen geeignete Maßnahmen vorzuschlagen.

 

 

geänderter Beschluss:

 

Der Umweltausschuss im Rat der Stadt Herne beschließt, die im Eigentum der Stadt Herne befindlichen Verwaltungsgebäude nach der Richtlinie „Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden“ zu erfassen  und bittet die Verwaltung nach Vorlage der gesetzlichen Regelungen geeignete Maßnahmen vorzuschlagen.

 

Abstimmungsergebnis:

Abstimmungsergebnis:

 

Antrag abgelehnt

dafür:              7                  

dagegen:                     13

Enthaltung:     1